Feuer im Flüchtlingsheim: Wer hat den Asyl-Container in Brand gesteckt?

Drama in einem Kerpener Asylantenheim. In einem der Wohncontainer für Flüchtlinge ist am Samstagnachmittag ein Feuer entstanden. Ein Zuwanderer wurde verletzt.
Feuerwehr Blaulicht
Feuerwehr. (Symbolbild) Foto: Shutterstock.com / Joerg Lantelme
Feuerwehr Blaulicht
Feuerwehr. (Symbolbild) Foto: Shutterstock.com / Joerg Lantelme

Feuer im Flüchtlingsheim! Am Samstag, den 19.11.2022, gegen 15.40 Uhr kam es zu einem Brand in einer Zuwandererunterkunft an der Humboldstraße in Kerpen (NRW). Der betroffene Wohncontainer blieb weitestgehend unbeschädigt. Der 44-jährige Bewohner entdeckte den Brand und brachte die brennenden Gegenstände aus dem Container ins Freie. Er verletzte sich hierbei leicht und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Alle weiteren 14 Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnanlage blieben unverletzt. Die Nachbarcontainer wurden durch den Brand verraucht. Nach den Lüftungsarbeiten der Feuerwehr waren die Container wieder bewohnbar. Die Brandursache ist unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.