Essen: 22-Jähriger bei Dachstuhlbrand lebensgefährlich verletzt

Bei einem Brand in einem Wohnhaus konnte ein 22 Jahre alter Mann mit schweren Verletzungen aus dem Dachstuhl gerettet werden.
Feuerwehr Blaulicht
Feuerwehr. (Symbolbild) Foto: Shutterstock.com / Joerg Lantelme
Feuerwehr Blaulicht
Feuerwehr. (Symbolbild) Foto: Shutterstock.com / Joerg Lantelme

Tragisches Unglück in Essen (NRW). Dort hat ein 22-Jähriger bei einem Dachstuhlbrand lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der junge Mann sei über eine Drehleiter am Samstag aus einer Dachgeschoss-Wohnung eines Mehrfamilienhauses gerettet und mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik gebracht worden, teilte die Feuerwehr mit. Die weiteren Bewohner des Hauses und die angrenzender Häuser hatten sich zuvor unversehrt ins Freie retten können.

Wegen der eisigen Temperaturen stellte die Ruhrbahn für die Bewohner für die Dauer des Einsatzes einen Bus zur Verfügung. Die Feuerwehr hatte zwischenzeitlich erhebliche Schwierigkeiten, weil das Löschwasser am Einsatzort gefror und sich spiegelglatter Untergrund bildete. Ein Streuwagen der Essener Entsorgungsbetriebe beseitigte die Gefahrenstellen.

dpa