Düren: Männer bestellen Essen – dann beginnt das Martyrium für den Lieferanten

Zwei maskierte Männer bestellten sich Essen zu einer Dürener Adresse am Waldrand, um dort auf brutale Weise den Lieferanten zu überfallen.
Blaulicht Polizei
Gefahr im Vollzug, die Polizei muss einschreiten. Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil
Blaulicht Polizei
Gefahr im Vollzug, die Polizei muss einschreiten. Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Unbekannte haben in Düren (NRW) einen Essenslieferanten ausgeraubt. Drei junge Männer hätten den 50 Jahre alten Fahrer offenbar gezielt am späten Samstagabend zu einer Adresse nahe eines Waldstücks gelockt und ihn dort überfallen, teilte die Polizei am Sonntag (18. September) mit. Sie hielten dem Mann demnach eine Schusswaffe sowie Messer vor und zwangen ihn, seine Geldtasche herauszugeben. Dann flüchteten sie in den Burgauer Wald. Der Lieferant blieb unverletzt.

Die Fahndung nach den Tätern verlief zunächst ergebnislos. Die Polizei sucht nach Zeugen, die drei Verdächtige beobachtet haben könnten. Sie seien mit Schals maskiert gewesen. Einer habe einen schwarzen Sportanzug getragen. Hinweise werden bei der Kreispolizeibehörde Düren unter dem Polizeiruf 110 oder 02421/949-0 entgegen genommen.

dpa