NRW: Mann macht Tauchübungen im Freibad – plötzlich treibt er leblos im Becken

Nach Tauchübungen in Burbach (NRW) ist ein Mann (31) im Freibad gestorben. Sein lebloser Körper trieb im Becken.
Strandbad Lörick Freibad Düsseldorf
Die Düsseldorfer Freibäder starten in die Sommersaison 2022. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert
Strandbad Lörick Freibad Düsseldorf
Die Düsseldorfer Freibäder starten in die Sommersaison 2022. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Todes-Drama in Burbach (NRW)! Ein Mann (31) ist im Freibad in Burbach (Kreis Siegen-Wittgenstein) gestorben. Die Todesursache sei noch unklar, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Bademeister hätten den leblosen Mann am Vormittag im Wasser entdeckt. Versuche, ihn wiederzubeleben, seien erfolglos geblieben, sagte ein Sprecher der Polizei. Nach ersten Erkenntnissen soll der Mann zuvor Tauchübungen im Schwimmbecken unternommen haben. Unter anderem war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Mehr News zum Thema: 

dpa