Bochum: Junge (10) stürzt in Schacht und steckt fest

Auf dem Unigelände in Bochum ist ein Junge (10) in einen zwei Meter tiefen Schacht gestürzt und hat sich Knieverletzungen zugezogen.
Feuerwehr Blaulicht
Feuerwehr. (Symbolbild) Foto: Shutterstock.com / Joerg Lantelme
Feuerwehr Blaulicht
Feuerwehr. (Symbolbild) Foto: Shutterstock.com / Joerg Lantelme

Schock im Ruhrpott: Ein Junge (10) ist auf dem Universitätsgelände in Bochum (NRW) in einen zwei Meter tiefen Schacht gefallen. Passanten informierten die Rettungskräfte, wie die Feuerwehr am Montag mitteilte. Das Kind sei ansprechbar gewesen, habe sich aber nicht aus eigener Kraft aus dem Lichtschacht befreien können. Mit einer Trage und Steckleitern sei es schnell gelungen, den Jungen aus dem Schacht zu holen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Einsatzkräfte brachten das Kind mit einer Knieverletzung in ein Bochumer Krankenhaus.

>> Oldenburg: Vermisster Junge in Gully gefunden <<

dpa