A61 in NRW: Ford Fiesta landet in Graben – fünf Verletzte

Eine fünfköpfige Gruppe ist am Donnerstagabend von der A61 abgekommen und mit ihrem Ford Fiesta im Graben gelandet.
Ein roter Ford Fiesta.
Ein roter Ford Fiesta. Foto: Miguel Lagoa/Shutterstock
Ein roter Ford Fiesta.
Ein roter Ford Fiesta. Foto: Miguel Lagoa/Shutterstock

Am Donnerstagabend (28. Juli) ist im Autobahndreieck Jackerath (NRW) auf der A61 bei Bedburg eine Autofahrerin (22) mit ihrem Ford von der Fahrbahn abgekommen und in einem angrenzenden Graben zum Stehen gekommen. Der 22-jährige Beifahrer der Frau erlitt dabei schwere Verletzungen und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die Fahrerin sowie drei weitere Insassen (w18, w19, m20) zogen sich leichte Verletzungen zu.

Nach ersten Erkenntnissen war die fünfköpfige Gruppe auf ihrem Heimweg nach Mönchengladbach, als die 22-Jährige gegen 21.30 Uhr im Kurvenbereich in Richtung A 44 die Kontrolle über ihren Fiesta verlor und eine Böschung herunter fuhr. Ob die 22-Jährige mit dem Kleinwagen zu schnell unterwegs war, prüfen nun die Ermittler des Verkehrskommissariat 2.

>> Fahrer schläft ein und baut Unfall – zwei Kinder schwer verletzt <<