Wermelskirchen: Mann soll Ehefrau in Badewanne ertränkt haben – U-Haft

Ein 59 Jahre alter Mann soll in Wermelskirchen (NRW) bei Köln seine Ehefrau in der Badewanne ertränkt haben. Er wurde festgenommen, sitzt in Untersuchungshaft.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Ein 59-Jähriger soll in Wermelskirchen (NRW) bei Köln seine Ehefrau in der Badewanne ertränkt haben. Der Verdächtige wurde am Mittwochnachmittag festgenommen, kam am Donnerstag in Untersuchungshaft. Das teilte die Polizei mit.

Ihm werde Totschlag zur Last gelegt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Köln. Der Mann habe bisher keine Angaben zu den Vorwürfen gemacht. Der „Express“ hatte zuvor über den Fall berichtet.

Der 59-Jährige hatte selbst die Rettungskräfte alarmiert. Diese versuchten noch, die 58 Jahre alte Frau zu reanimieren, hatten aber keinen Erfolg. Bei der anschließenden Obduktion ergaben sich Hinweise auf ein Tötungsdelikt. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Das könnte dich auch interessieren:

dpa