NRW: Sechs- bis Zwölfjährige sollen schon bald geimpft werden können

In NRW läuft die Vorbereitung zur Impfung der Sechs- bis Zwölfjährigen an. Die Impfstoffe sollen voraussichtlich ab dem 20. Dezember ausgeliefert werden.
Impfung Kind
Foto: David Young/dpa/dpa-tmn

In Nordrhein-Westfalen sollen jetzt schon die Vorbereitungen für Corona-Impfungen in der Altersgruppe der Sechs- bis Zwölfjährigen anlaufen.

In Kürze sei mit einer Zulassung von Impfstoffen für diese Altersklasse durch die Europäische Arzneimittel-Agentur zu rechnen, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Mittwoch im Düsseldorfer Landtag. Diese Impfstoffe würden voraussichtlich ab dem 20. Dezember ausgeliefert. Er werde die Impfstellen auffordern, bereits jetzt Angebote für Sechs- bis Zwölfjährige vorzubereiten.

Vor allem an die Wirtschaft sendete der Minister die Botschaft: „Wir tun alles, um einen erneuten Lockdown zu verhindern.“ Dazu müssten die Schutzregeln allerdings auch befolgt werden. Zugangsbeschränkungen für Nichtgeimpfte nützten nichts, wenn Immunitätsnachweise nicht konsequent kontrolliert würden. Laumann appellierte an die Akteure in der Wirtschaft, dies zu befolgen und „dazu beizutragen, dass die Lage beherrschbar bleibt.“

dpa