NRW: Mehrfamilienhaus brennt ab – mehrere Bewohner verletzt

Feuer-Drama in Meschede (NRW): Im Keller deponierter Sperrmüll fängt plötzlich Feuer. Die Flammen breiten sich rasch nach oben über das ganze Mehrfamilienhaus aus.
Großbrand in Iserlohn: Straßensperrung
Dieses Foto zeigt einen Großbrand in Iserlohn. Foto: Markus Klümper/dpa
Großbrand in Iserlohn: Straßensperrung
Dieses Foto zeigt einen Großbrand in Iserlohn. Foto: Markus Klümper/dpa

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Meschede (NRW) sind am Dienstagabend (5. Juli) mehrere Menschen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei vom Mittwoch hatte im Keller des Hauses Sperrmüll Feuer gefangen.

Durch den enstandenen Qualm erlitten sechs Personen eine leichte Rauchvergiftung. Ein Mensch brach sich den Unterarm. Alle Bewohner wurden den Angaben zufolge evakuiert und bei Freunden und Bekannten untergebracht, da das Haus derzeit nicht bewohnbar ist. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an.

>> Feuer am Schadowplatz in Düsseldorf: zwei Personen von Dach evakuiert <<

dpa