Zug rast in Traktor – Mann wird auf Gleise geschleudert und stirbt

An einem Bahnübergang in Nideggen ist ein Zug in einen Traktor gerast. Der 67 Jahre alte Traktorfahrer wurde auf die Gleise geschleudert und starb.
Krankenwagen symbol platzhalter
Foto: Lukas Schulze/dpa

Ein Mann in einem Radlader ist an einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.

Der 67-Jährige wollte mit seinem Radlader, einem Traktor mit Ladeschaufel, die Gleise an dem unbeschrankten Bahnübergang in Nideggen (Landkreis Düren) überqueren, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei soll er den heranfahrenden Zug übersehen haben.

Infolge des Zusammenstoßes am Dienstagmittag sei der 67-Jährige aus dem Fahrzeug auf die Gleise geschleudert worden. Der Mann starb den Angaben zufolge noch an der Unfallstelle.

Der Fahrer der Bahn sei mit leichten Verletzungen im Krankenhaus behandelt worden. Die Fahrgäste des Zuges blieben den Angaben zufolge unverletzt. Die Bahnstrecke um die Unfallstelle war kurzzeitig gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen laut Polizei.

>> Zug rast in Kleinbus – Junge stirbt <<

dpa