Neuer „Enkeltrick“? Dieb gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus

Ein Dieb gab sich vor einer Seniorin als Baustellenmitarbeiter aus und gelangte so in ihre Wohnung. So stahl er die Geldbörse der Frau. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Mit einer besonders dreisten Masche verschaffte sich ein Dieb Zutritt zu einer Wohnung und bestahl eine Seniorin in Neuss (NRW). Dabei gab er sich am Freitagmorgen, den 24. Juni, als Baustellenmitarbeiter aus.

Aufgrund einer Baustelle an der Römerstraße müsse er die Wasserrohre der Dame in ihrer Küche überprüfen, hieß es. Daraufhin ließ die Frau den Mann in ihre Wohnung, die er wenige Minuten später nach einigem hantieren wieder verließ.

Wenig später fiel der Frau auf, dass ihr Portemonnaie verschwunden war, weshalb die Seniorin den Diebstahl sogleich der Polizei meldete. Der Mann soll etwa 30 bis 35 Jahre alt und ca. 1,80 Meter groß gewesen sein, hatte dunkle, kurze Haare und südländisches Aussehen. Dabei soll er akzentfreies Deutsch gesprochen, einen Mund-Nasenschutz und ein braunes T-Shirt getragen haben.

Bislang blieben die Ermittlungen der Polizei aber ohne Erfolg. Daher hat die Kripo die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Beamten suchen nun Zeugen, die zur entsprechenden Zeit verdächtige Personen im Bereich der Römerstraße bemerkt haben, oder sonstige ermittlungsdienliche Hinweise geben können unter der Telefonnummer 02131 300-0.

Weiter warnt die Polizei davor, keine unangekündigten Besucher einfach so in die Wohnung einzulassen. Handwerker oder Mitarbeiter der Stadtwerke würden ihre Besuche ankündigen und nicht plötzlich vor der Türe stehen. Wem verdächtige Personen auffallen, solle sich an die Polizei und den Notruf wenden.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: