Nach Güterwaggon-Unfall in NRW: Bahnstrecke in Wuppertal repariert

Wegen eines Güterwaggon-Unfalls musste eine Bahnstrecke in Wuppertal gesperrt werden. Seit dem frühen Donnerstagmorgen (6. April) ist sie jedoch wieder freigegeben.
Deutsche Bahn Zug Elektrolokomotive E-Lok
Bei Wuppertal ist ein Güterwaggon entgleist, wodurch es zu massiven Einschränkungen im Verkehr kommt. Foto: Jens Wolf/dpa
Deutsche Bahn Zug Elektrolokomotive E-Lok
Bei Wuppertal ist ein Güterwaggon entgleist, wodurch es zu massiven Einschränkungen im Verkehr kommt. Foto: Jens Wolf/dpa

Nachdem es am Montag (3. April) zu einem Güterwaggon-Unfall in Wuppertal kam, hat die Bahn die Strecke am frühen Donnerstagmorgen (6. April) wieder hergestellt. „Die Reparaturarbeiten wurden gegen zwei Uhr morgens abgeschlossen. Inzwischen verkehren alle Züge wieder regulär“, sagte ein Bahnsprecher am Donnerstagmorgen. Es geben keine Behinderungen mehr.

Bei Rangierarbeiten am Wuppertaler Bahnhof Langerfeld war am Montagmorgen ein Güterwaggon entgleist. Der entgleiste Waggon wurde schnell geborgen, die Bahn musste aber Schienen und die Oberleitung an der Unfallstelle aufwendig reparieren.

Der Unfall in Wuppertal hatte besonders große Auswirkungen auf den Bahnverkehr, weil zeitgleich etwas weiter nördlich die Strecke von Duisburg nach Essen planmäßig gesperrt ist. Dort modernisiert und erweitert die Bahn während der zweiwöchigen Osterferien das Schienennetz.

dpa