Nächster Angriff mit Poller – Opfer schwer verletzt im Krankenhaus

In Mönchengladbach wurde ein 23-Jähriger von einem Mann mit einem Poller angegriffen. Das Opfer kam verletzt ins Krankenhaus, nach dem Täter wird gefahndet.
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz

Nachdem es in Düsseldorf vor wenigen Tagen zu einem brutalen Mord mit einem Poller kam, bei dem das Opfer regelrecht kaputtgeschlagen wurde, kam es in Mönchengladbach am Samstag (18. Juni) erneut zu einem Angriff mit einem Poller. In der Gladbacher Altstadt sollen zwei Männer aneinander geraten sein.

Dabei wurde ein 20-Jähriger schwer verletzt. Der Täter soll einen Poller, der aufgrund des Marktes vor Ort aus seiner Halterung gerissen war, genommen haben und dem Opfer damit auf den Kopf geschlagen haben, schreibt der „Express“. Daraufhin flüchtete der Angreifer.

>> Nach Poller-Mord in der Altstadt: Obdachloser Täter legt Geständnis ab <<

Durch einen Notarzt konnte das Opfer zunächst vor Ort behandelt werden und wurde im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Nach dem Täter wird noch gefahndet, was der Auslöser für die Auseinandersetzung war, ist bislang ungeklärt.

Vor wenigen Tagen kam es in Düsseldorf bereits schon einmal zu einem Angriff mit einem Begrenzungspoller, bei dem ein 23-Jähriger auf brutale Weise getötet wurde.