Messerattacke in Dortmund: Streit zwischen zwei Männern eskaliert – und endet beinahe tödlich

Am Montag kam es in Dortmund nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern zu einer Messerstecherei. Der Täter konnte flüchten.
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa

Bei einem Messerangriff ist am frühen Montagabend ein Mann im Dortmunder Stadtgarten lebensgefährlich verletzt worden. Tathintergrund war nach ersten Erkenntnissen ein Streit.

Dortmund: Messerstecherei im Stadtgarten

Nach der gewalttätigen Auseinandersetzung ist der 29 Jahre alte Mann lebensgefährlich verletzt worden. Bei dem Streit habe ein Unbekannter auf den Mann eingestochen, der lebensgefährliche Rückenverletzungen erlitten habe, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mit.

Dortmund: Mann sticht auf 29-Jährigen ein – überlebt nur durch Not-OP

Nach einer Notoperation war der Zustand des Mannes demnach stabil. Der unbekannte Täter flüchtete nach der Tat am Montag, gesucht werden nun Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen sollen die Männer sich gekannt haben, weitere Hintergründe blieben zunächst aber unklar.

dpa