Nach 34 Jahren: Mordfall führt zu bereits verurteiltem Doppelmörder

Nach 34 Jahren konnte die Polizei wohl einen alten Mordfall aufklären. Der Täter war erst seit kurzem wieder auf freiem Fuß.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Es scheint, als habe die Polizei einen alten Mordfall klären können. Dabei war der Täter offenbar kein Unbekannter.

Der Mord an der Gastwirtstochter Claudia Otto in Lohmar (NRW) bei Bonn scheint nach 34 Jahren endlich aufgeklärt. Ein neuer Anlauf der Cold-Case-Einheit im Landeskriminalamt hat einen bereits verurteilten Doppelmörder nun wegen dieses dritten mutmaßlichen Mordes in Untersuchungshaft gebracht.

Der inzwischen 66-Jährige sei am Dienstag in Detmold festgenommen worden, teilte die Polizei in Bonn mit. Ein Richter habe den Haftbefehl gegen ihn bestätigt und ihn in Untersuchungshaft geschickt. Claudia Otto war am 7. Mai 1987 im Alter von 23 Jahren im Landhotel ihrer Eltern erwürgt worden.

Ein Jahr später hatte der Verdächtige im Sauerland zwei Menschen umgebracht, war dafür rechtskräftig verurteilt worden und hatte dafür 32 Jahre hinter Gittern gesessen. Er war erst seit 2020 wieder auf freiem Fuß.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa