Handbremse nicht angezogen: Feuerwehr muss Auto aus Teich bergen

In Lennestadt musste ein Auto aus einem Teich geborgen werden. Der Besitzer hatte vergessen, die Handbremse anzuziehen.
Lennestadt Auto Teich
Ein versunkener VW-Golf wird aus einem Teich in Lennestadt gezogen. Foto: Kai Osthoff/K-MediaNews.de/dpa
Lennestadt Auto Teich
Ein versunkener VW-Golf wird aus einem Teich in Lennestadt gezogen. Foto: Kai Osthoff/K-MediaNews.de/dpa

Viele Autofahrer scheuen sich davor, die Handbremse anzuziehen. Das kann am Hang schon mal zu einer bösen Überraschung führen – wie nun in Lennestadt geschehen.

Taucher und die Feuerwehr haben dort am Sonntag ein Auto aus einem Teich geborgen. Der Wagen war am selben Tag in das Gewässer gerollt, weil der Besitzer vergessen hatte, die Handbremse anzuziehen.

Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, gelang es den Einsatzkräften nur mit Hilfe von zwei DLRG-Tauchern, das Auto wieder aus dem Wasser zu ziehen. Viele Schaulustige verfolgten die Bergungsaktion demnach.

Am Ende seien rund 45 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und DRLG mit dabei gewesen, hieß es.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 

dpa