Krefeld: Mordkommission ermittelt nach Messerstichen auf 14-Jährigen – 19-Jähriger festgenommen

Nach einem Messer-Angriff auf einen 14-Jährigen in Krefeld ermittelt die Mordkommission – ein 19-Jähriger ist tatverdächtig.
25-Jähriger erschießt Mutter – dann sich selbst 2
Foto: Florian Voigt/TNN/dpa

Zwei Tage, nachdem ein 14-Jähriger in Krefeld bei einem Streit mit einem Messer verletzt wurde, wird der 19 Jahre alte Tatverdächtige einem Haftrichter vorgeführt. Dies sollte noch am Sonntag passieren, wie ein Polizeisprecher sagte. Eine Mordkommission ermittelt.

Laut Angaben des Sprechers sollen sich die Jugendlichen ersten Erkenntnissen zufolge nicht gekannt haben. Sie hatten sich am Freitagabend mit einer größeren Gruppe Jugendlicher zu einer Party im Schönwasserpark getroffen.

>> 14-Jährige in München erstochen – 17 Jahre alter Ex-Freund steht unter Tatverdacht <<

Dort sei der 14-Jährige mit dem 19-Jährigen in Streit geraten. Der Ältere habe ein Messer gezogen und einmal auf den 14-Jährigen eingestochen. Dieser wurde dabei schwer verletzt und musste im Krankenhaus operiert werden. Er sei mittlerweile außer Lebensgefahr, hieß es am Samstag.

Wie die Polizei weiter mitgeteilt hatte, meldete sich der 19-Jährige später auf einer Wache und gab zunächst vor, verletzt worden zu sein. Er wurde als mutmaßlicher Täter festgenommen. Worum es bei dem Streit ging, war nicht bekannt.

>> Eifersucht das Motiv? Mordprozess gegen 14-Jährigen gestartet <<

dpa