Köln: Brennende Frau von Vordach gerettet – Zeugin flüchtet und wird nun gesucht

In Köln hat die Feuerwehr eine Frau gerettet, die nach dem Brand einer Wohnung in selbst in Flammen stand und sich auf ein Vordach retten konnte. Die Frau kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Eine weitere Frau blieb unverletzt, flüchtete jedoch vom Brandort und wird nun gesucht.
Foto: dpa
Foto: dpa

Bei einem Einsatz infolge eines Wohnungsbrands in Köln hat die Feuerwehr am Mittwoch eine in Flammen stehende Frau von einem Vordach gerettet.

Nach Angaben eines Sprechers war in der Wohnung der Frau im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses aus noch ungeklärten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, befand die Frau sich mit brennender Kleidung auf dem Flachdach. Der Vorfall ereignete sich in der Huhnsgasse.

Die Feuerwehrleute löschten die Flammen, die Frau kam mit schwersten Brandverletzungen in eine Spezialklinik. Eine weitere Frau, die auf der Flucht vor dem Feuer in ein höher gelegenes Stockwerk gelaufen war, konnte unverletzt über eine Drehleiter geborgen werden.

>> Messerattacke in Gaststätte in Köln-Mülheim: Brüder festgenommen <<

Wie die Polizei jedoch mitteilte, soll sich die zweite, unverletzte Frau noch vor Eintreffen der Beamten von der Stelle entfernt haben. Nun sucht die Polizei nach der Zeugin. Die Ermittler bitten die mutmaßliche Zeugin dringend, sich bei der Kölner Polizei unter Telefon 0221/229-0, sonstiger Polizeidienststelle oder per E-Mail an [email protected]nrw.de zu melden.

>> Hochhaus in Köln-Chorweiler brennt – zwei Verletzte <<

mit Agenturmaterial (dpa)