Bodycheck für Gerechtigkeit: Drei Frauen bringen Ladendieb zur Strecke

Ein Ladendieb konnte durch die Zusammenarbeit von drei Frauen teilweise gestoppt werden. Nach dem Verdächtigen wird noch gesucht.
Juwelen Dieb
Foto: Shutterstock/Photographee.eu

Ein mutmaßlicher Ladendieb ist in Iserlohn (NRW) durch die Aufmerksamkeit und Courage dreier Frauen schnell gestoppt worden. Zuerst habe die Kassiererin eines Kaufhauses bemerkt, dass der Mann sich mit zwei offensichtlich nicht bezahlten Akkuschrauber-Koffern an den Kassen vorbei schlängelte und aus dem Laden lief. Sie sei ihm hintergelaufen und habe laut gerufen, um auf den Täter aufmerksam zu machen, berichtete die nordrhein-westfälische Polizei am Montag. Daraufhin habe eine andere Frau den Mann, der gerade auf ein Fahrrad stieg, „gerammt“ und zu Boden gestoßen, hieß es im Bericht.

>> Düsseldorf: Intensivtäter verteidigt Diebesgut mit Regenschirm <<

Eine dritte Frau habe versucht, dem Mann eine der Bohrmaschinen zu entreißen. Währenddessen sei die Kassiererin bereits angerannt gekommen und habe den anderen Koffer genommen.

Am Ende sei der Mann geflohen, sein Fahrrad musste er zurücklassen. Als Beute blieb ihm nach dem Vorfall vom Freitagnachmittag ein Akkuschrauber-Koffer, wie es hieß. Die Polizei sucht nach dem Verdächtigen.

>> Duisburg: Zwei Elfjährige verfolgen Ladendiebin, bis die Polizei kommt <<

dpa