Brand in Stahlfabrik
Foto: Markus Klümper/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Aus noch unbekannter Ursache ist am Freitag in Hagen (NRW) eine Stahlfabrik in Brand geraten. Wegen der starken Rauchentwicklung forderte die Feuerwehr die Bevölkerung auf, Fenster und Türen zu schließen – dies galt auch noch am späten Abend. Die Feuerwehr sei mit „massiven Kräften“ ausgerückt, sagte ihr Sprecher Jens Westemeyer.

Die Fabrik brannte zunächst „in voller Ausdehnung“, im Laufe des Abends war das Feuer jedoch unter Kontrolle. Den Angaben zufolge wurde niemand verletzt. Zeitweise waren 170 Feuerwehrleute im Einsatz. Gegen Mitternacht liefen Nachlöscharbeiten, deren Ende einem Feuerwehrsprecher zufolge zunächst nicht absehbar waren.

>> Großeinsatz der Feuerwehr nach Brand in Schule – Handy-Akku ist die Ursache <<

Wie das Feuer ausbrechen konnte, sei derzeit unklar, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Spezialisten würden nach Abschluss der Löscharbeiten versuchen, die Brandursache zu ermitteln. Auch zur Schadenshöhe ließen sich momentan keinerlei Angaben machen.

Quelle: dpa