Geldern: Junge Autofahrerin übersieht Motorrad – fünf Schwerverletzte

Eine junge Autofahrerin hat ein abbiegendes Motorrad in der Nähe von Geldern (NRW) zu spät bemerkt. Die Folgen: fünf verletzte Menschen. Ein Mädchen (13) wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Duisburg geflogen.
Polizei Unfall Blaulicht
Die Polizei am Einsatz einer Unfallstelle. Foto: dpa/Monika Skolimowska
Polizei Unfall Blaulicht
Die Polizei am Einsatz einer Unfallstelle. Foto: dpa/Monika Skolimowska

Fünf Menschen erlitten am Samstagabend bei einer Kollision eines Autos mit einem Motorrad in der Nähe von Geldern am Niederrhein (NRW) schwere Verletzungen. Eine 18-Jährige erkannte das nach links abbiegende Motorrad laut einem Polizeibericht zu spät und touchierte mit ihrem Auto das Zweirad.

Das Auto geriet nach der Kollision von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Motorradfahrer sowie die Autofahrerin, der 23 Jahre alte Beifahrer und zwei 13-jährige Mädchen wurden in Krankenhäuser gebracht.

Eines der Mädchen musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Duisburg geflogen werden.

Das könnte dich auch interessieren:

dpa