Gäste an gedeckten Tischen: Ordnungsamt schließt Restaurant in Oberkassel

Während der Corona-Pandemie sind Restaurants geschlossen, bieten lediglich Lieferservice an. Doch natürlich halten sich nicht alle an diese Regel. Das Düsseldorfer Ordnungsamt hat jetzt ein Restaurant geschlossen, das trotz Lockdowns Gäste an gedeckten Tischen bedient hat. Das hat Konsequenzen.
Polizei Symbolbild
Foto: Shutterstock/FooTToo

Das Düsseldorfer Ordnungsamt hat ein Restaurant geschlossen, das trotz Lockdowns Gäste an gedeckten Tischen bedient hat. Das hat Konsequenzen.

Der Restaurantbetrieb sei am Donnerstagabend während einer Corona-Kontrolle im Stadtteil Oberkassel aufgefallen, teilte die Stadt am Freitag mit: „Die Tische im Gastraum waren komplett eingedeckt. Mehrere Gäste saßen ohne Mund-Nasen-Schutz an verschiedenen Tischen und verzehrten Speisen und Getränke.“

>> Düsseldorf – Corona aktuell: Inzidenz bleibt unter 55 – die heutigen Zahlen <<

Die Angestellten hätten bei der Bewirtung ebenfalls keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. In der Küche habe der Inhaber gearbeitet, der seine Mund-Nasen-Bedeckung unterhalb der Nase trug.

>> Aus für das „Verweilverbot“ in Düsseldorf – Maskenpflicht verlängert <<

Der Inhaber sei nicht bereit gewesen, den Gästen die bestellten Speisen mitzugeben. Das Ordnungsamt veranlasste daraufhin die Schließung des Lokals und schrieb Anzeigen.

dpa