Urlaub ohne 9-Euro-Ticket: Urlaubsziele ab NRW kostengünstig erreichen

Am 1. September läuft das 9-Euro-Ticket aus. Doch es gibt nach wie vor Möglichkeiten, kostengünstig mit Bus und Bahn durch Deutschland zu reisen. Wir verraten, wie ihr günstig durch NRW reisen könnt und welche Optionen ihr in den anderen Bundesländern habt.
Die zehn schönsten Altstädte in NRW für einen Ausflug: Alle Infos zu Münster, Haltungen, Lemgo und Co.
Auch nach Ablauf des 9-Euro-Tickets könnt ihr in NRW kostengünstig schöne Städte besuchen - wie auf diesem Bild Münster. Foto: unsplash
Die zehn schönsten Altstädte in NRW für einen Ausflug: Alle Infos zu Münster, Haltungen, Lemgo und Co.
Auch nach Ablauf des 9-Euro-Tickets könnt ihr in NRW kostengünstig schöne Städte besuchen - wie auf diesem Bild Münster. Foto: unsplash

Das 9-Euro-Ticket läuft Ende August aus. Doch es wird bereits an möglichen Nachfolge-Tickets gestrickt und in einigen Städten und Verkehrsverbünden in NRW kann auch an kommenden Wochenenden umsonst oder zumindest vergünstigt im ÖPNV gefahren werden. Wir zeigen euch, wo ihr auch ohne das 9-Euro-Ticket in NRW günstig oder sogar umsonst hinfahren und dabei schöne Ziele erreichen könnt.

Quer-durchs-Land-Ticket

Mit dem Quer-durchs-Land-Ticket könnt ihr quasi alle Bundesländer bereisen. Einzige Voraussetzung ist, dass ihr euch mit dem Regionalverkehr fortbewegt und nicht den Fernverkehr nutzt. Und je mehr Leute das Ticket nutzen, umso günstiger wird es.

Der Basispreis liegt bei 42 Euro. Fahrt ihr zu zweit, kostet das Ticket 49 Euro, könnt den Preis dann allerdings bereits durch zwei Personen teilen und zahlt somit pro Person 24,50 Euro. Insgesamt können bis zu fünf Personen mitfahren, dann kostet das Ticket 70 Euro und pro Person 14 Euro.

>> 9-Euro-Ticket: Fahrrad kostenlos mitnehmen – mit diesem Trick geht’s! <<

Kinder im Alter von sechs bis 15 Jahren fahren sogar kostenlos mit, bis zu drei Kinder dürft ihr zusätzlich mitnehmen. Gültig ist das Ticket jeweils ab 9 Uhr morgens bis 3 Uhr Nachts.

SchönerTagTicket NRW

Neben dem Quer-durchs-Land-Ticket gibt es auch noch das Länder-Ticket, wenn ihr gar nicht vorhabt, das Bundesland zu verlassen. In NRW heißt das Ticket „SchönerTagTicket NRW“. Wer in Nordrhein-Westfalen beispielsweise vom Rheinland in den Ruhrpott oder nach Ostwestfalen möchte, für den bietet sich genau dieses Ticket an.

Hier können ebenfalls bis zu fünf Personen auf dem Ticket mitfahren, auch hier können wieder bis zu drei Kinder umsonst mitfahren. Der Startpreis für das SchönerTagTicket NRW beginnt bei 30,60 Euro und steigt dann für bis zu fünf Personen auf 45,70 Euro.

Baden-Württemberg-Ticket

Auch beim Baden-Württemberg-Ticket dürfen bis zu fünf Personen auf dem Ticket mitfahren. Der Startpreis für das Ticket in Süddeutschland beginnt bei 24 Euro, zwei Personen bezahlen 31 Euro, drei Personen müssen 38 Euro bezahlen, vier Personen 45 Euro und für fünf Personen kostet das Ticket 52 Euro.

Bayern-Ticket

Das Bayern-Ticket ist nur um wenige Euro teurer, staffelt sich aber ähnlich. So liegt der Startpreis für das Bayern-Ticket bei 26 Euro für eine Person, zwei Personen kostet das Ticket 34 Euro, für drei Personen kostet es 42 Euro, vier Personen müssen 50 Euro bezahlen und fünf Personen kommen mit 58 Euro davon.

Hessenticket

Das Hessenticket gilt sowohl für den Nordhessischen VerkehrsVerbund (NVV) sowie auch für den Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) als auch für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN). Hier kommt ihr deutlich günstiger als in Süddeutschland weg und zahlt im Höchstfall 36 Euro.

Mecklenburg-Vorpommern-Ticket

Auch das Mecklenburg-Vorpommern-Ticket ist sehr günstig im Gegensatz zur Konkurrenz. Hier zahlt ihr im Startpreis 22 Euro, wollt ihr jemanden mitnehmen, kostet das Ticket 25 Euro. Für drei Personen kostet das Ticket dann 28 Euro, für vier Personen 31 Euro und wenn ihr die volle Auslastung mit fünf Personen nutzen wollt, zahlt ihr 34 Euro. So könnt ihr mit weniger als für sieben Euro pro Person von Schwerin beispielsweise die komplette mecklenburgische Seenplatte erkunden.

Niedersachsen-Ticket

Das Niedersachsen-Ticket fängt ähnlich günstig an, wird im Verlauf aber etwas teurer. Dafür aber habt ihr beim Niedersachsen-Ticket den Vorteil, dass ihr sogar in Bremen und in Hamburg damit fahren dürft und alle Nahverkehrszüge der Stadt- und U-Bahnen sowie viele Busse nutzen könnt.

Für eine Einzelperson kostet das Ticket 23 Euro, für zwei Personen zahlt ihr 28 Euro, für drei Personen müsst ihr 33 Euro auf den Tisch legen, vier Personen zahlen 38 Euro und fünf Personen müssen 43 Euro zahlen.

Rheinland-Pfalz-Ticket und Saarland-Ticket

Das Rheinland-Pfalz-Ticket und das Saarland-Ticket starten für eine Person bei 25 Euro, dann geht es in Sechs-Euro-Schritten nach oben. Zwei Personen zahlen 31 Euro, drei Personen zahlen 37 Euro, vier Personen zahlen 43 Euro und fünf Personen zahlen am Ende 49 Euro für das jeweilige Ticket.

Sachsen-Ticket, Sachsen-Anhalt-Ticket und Thüringen-Ticket

Die Tickets für die ostdeutschen Bundesländer fangen bei 25 Euro für eine Einzelperson an. Wollt ihr zu zweit reisen, kostet euch das Ticket 33 Euro. Zu dritt zahlt ihr dann 41 Euro, zu viert 49 Euro und zu fünft müsst ihr schließlich 57 Euro bezahlen.

Schleswig-Holstein-Ticket

Zu guter Letzt folgt das Ticket für Schleswig-Holstein-Ticket. Wer an der wunderschönen Nord- oder Ostsee herumkommen möchte, zahlt alleine 28 Euro, danach geht es in Vier-Euro-Schritten nach oben. Zu zweit seid ihr mit 32 Euro dabei, zu dritt mit 36 Euro und zu viert mit 40 Euro. Wollt ihr zu fünft nach Lübeck, Sylt oder Kiel, müsst ihr 44 Euro bezahlen.

Diese Ausflugsziele in NRW könnt ihr mit dem SchönerTagTicket erreichen

Monschau

Viele Menschen verbinden einen Urlaub in die Eifel mit ihrer Kindheit, denn etliche Jugendherbergen bieten für Jugendgruppen schöne Ausflugsziele in den Ferien. Doch auch die Städte wie etwa Monschau bieten viele Sehenswürdigkeiten und sind wahre Perlen. Denn hier ist es teilweise noch wie vor hunderten Jahren.

Die Fachwerkhäuser, die unmittelbar an kleinen Flussläufen liegen und Altstädte, an denen die Zeit vorübergegangen scheint, sind so romantisch wie hübsch. In Monschau stehen allein 330 denkmalgeschützte Häuser und über allem thront die Burg Monschau. Das alles hat eine Menge Charme und ist definitiv einen Ausflug wert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nils (@schnils_on_the_road)

Münster

Etwas größer ist da schon die westfälische Stadt Münster, die aber mit ihren alten Bauten in Nichts nachsteht. Der Prinzipalmarkt steht bereits seit dem 15. Jahrhundert und ist ein wahrer Blickfang mit seinen Kaufmannshäusern aus der Zeit der Hanse.

Neben dem Platz hat die Stadt mit dem romanischen St.-Paulus-Dom aus dem 13. Jahrhundert oder dem historischen Rathaus jedoch noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, die sich nicht nur auf das Zentrum beschränken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pascal Leidner (@pascal.leidner)

Im Ruhrgebiet gibt es nicht nur Zechen, Kohle und Fußball, sondern auch Hattingen. D

Hattingen

Das kleine Städtchen liegt beinahe im bergischen Land, hat aber einen historischen Ortskern, der ein wahrer Blickfang ist. Fachwerk, eine alte Kirche und kleine Gassen lassen das Mittelalter wieder aufleben.

Zudem liegt in unmittelbarer Nähe gleich die Ruine der Burg Blankenstein, ein Bau aus dem 13. Jahrhundert und eine der vier Hauptburgen der Grafen von der Mark. Wer es weniger historisch, dafür erholsamer mag, der kann von Hattingen aus auch eine kleine Wanderung zum Kemnader See unternehmen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ehja Allborn (@xallbornx)