Parookaville startet: Regnerischer Beginn beim Festival in Weeze

Das Parookaville Festival in Weeze erlebt einen regnerischen Beginn. Insgesamt werden am Wochenende 225.000 Gäste erwartet. Das Festival ist ausverkauft.
Regen auf dem Festival
Besucher tragen am ersten Tag des Download-Festivals im Donington Park Regenponchos aus Schutz vor dem Regen. Foto: Joe Giddens/dpa
Regen auf dem Festival
Besucher tragen am ersten Tag des Download-Festivals im Donington Park Regenponchos aus Schutz vor dem Regen. Foto: Joe Giddens/dpa

Seit dem heutigen Donnerstag ist das Parookaville Festival offiziell eröffnet. Bis zu 225.000 Besucher werden auf dem Gelände in Weeze erwartet. Doch anstelle von hochsommerlichen Temperaturen, wie sie die letzten Tage herrschten, erwartete die feierwütigen Festivalgänger graues Regenwetter und ungemütlichere Temperaturen.

Bereits um 5 Uhr morgens öffnete der Campingplatz und nicht wenige Besucher nutzten die frühe Anreise. Um mögliche Staus vor dem Einlass zu entzerren, baten die Veranstalter noch darum, erst mittags oder nachmittags anzureisen. Doch schon in der Nacht standen die ersten Autos vor dem Einlass.

Doch große Staus gab es am Ende nicht, wie die Polizei gegenüber „Rheinische Post“ mitteilte. Und der Regen kam den Veranstaltern nicht mal ungelegen, minderte er doch die Brandgefahr bei dem knochentrockenen Boden.

Nur wer mit der Bahn anreisen wollte, war gekniffen. Denn die Strecke war gesperrt. Daher mussten alle mit dem Auto kommen. Auch die Ersatzbusse waren somit gezwungen, die Straßen zu nutzen. Doch die Bahn wies auch hier die Fahrgäste im Vorfeld auf etwaige Verspätungen hin und bat, mehr Fahrtzeit einzuplanen.

Insgesamt werden am kommenden Wochenende über 300 DJs auf mehr als zehn Bühnen vor Ort sein. Am Donnerstag startet das Festival mit der großen Pre-Party auf der Campsite und dem Desert Valley. Wer noch Karten ergattern will, muss Glück haben, denn das Parookaville ist lange ausverkauft.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: