Iron Maiden in Dortmund 2023: Zeitplan, Einlass und alle Infos zum Konzert

Iron Maiden kommen am 25. Juli 2023 in die Westfalenhalle nach Dortmund. Wir geben euch alle Infos zum Konzert der britischen Band!
Iron Maiden
Bruce Dickinson von Iron Maiden bei einem Livekonzert. Foto: A.Ricardo/Shutterstock
Iron Maiden
Bruce Dickinson von Iron Maiden bei einem Livekonzert. Foto: A.Ricardo/Shutterstock

Seit 1975 schon gibt es die britische Metallegende Iron Maiden. Das Debütalbum namens „Iron Maiden“ erschien 1980, von da an war der Erfolg nicht mehr aufzuhalten und die Briten setzten sich an die Spitze des „New Wave Of British Heavy Metal“, kurz NWOBHM. Es folgten 17 Studioalben, zuletzt „Senjutsu“ im Jahr 2021, etliche Gold- und Platinauszeichnungen und viele weltumspannende Tourneen.

Der Clou bei den Welttourneen von Iron Maiden ist, dass Sänger und Frontman Bruce Dickinson einen Pilotenschein besitzt und jahrelang hauptberuflich für die britische Charterfluglinie Astraeus bis zu ihrem Konkurs 2011 als Pilot arbeitete. Daher flog der Frontmann die Band und all das Equipment gleich selbst von Land zu Land. Dies wurde hinreichend dokumentiert in dem Film „Iron Maiden: Flight 666“, wo die damalige „Somewhere Back in Time“-World Tour mit 323 Tage, 154 Konzerte auf fünf Kontinenten und 4,3 Millionen Besucher, aufgezeichnet wurde. Dabei  wurde das Tourflugzeug, eine umgebaute Boeing 757, von Dickinson selbst geflogen. Heute bildet Dickinson unter anderem selbst Piloten aus.

>> Blink 182 in Köln 2023: Infos zu Einlass & Zeitplan – Gibt es noch Tickets? <<

Iron Maiden in Dortmund 2023: Wo findet das Konzert statt?

Das Konzert im Rahmen der „The Future Past Tour 2023“ wird in der Westfalenhalle in Dortmund ausgetragen. Neben Dortmund treten Iron Maiden auch in Leipzig, Hannover, Frankfurt und München auf. Im Sommer 2023 kommt dann ein Konzert beim Wacken-Festival hinzu.

Wann treten Iron Maiden 2023 in Dortmund auf?

Das Konzert von Iron Maiden in Dortmund findet am Dienstag, 25. Juli 2023, statt. Die „The Future Past Tour 2023“ beginnt am 9. Juni in Schweden in Solvesborg, ehe es nach Polen, durch England und weitere Länder in Europa geht.

>> Sunrise Avenue, Machine Gun Kelly und Co.: Die Mega-Konzerte in der Lanxess-Arena 2022 <<

Iron Maiden in Dortmund 2023: Was ist der Zeitplan?

Der Ablauf für das Iron-Maiden-Konzert in Dortmund am 25. Juli 2023 – aktuell offenbar ohne Vorband geplant – sieht wie folgt aus:

  • Einlass: noch nicht bekannt 
  • Auftritt Iron Maiden: noch nicht bekannt

Iron Maiden in Dortmund 2023: Gibt es noch Tickets?

Der offizielle Vorverkauf beginnt am Mittwoch, den 26. Oktober 2022. Wie viel die Tickets kosten, können wir euch auch erst dann verraten. Dennoch solltet ihr euch nicht zu viel Zeit lassen, denn die Tickets dürften sehr begehrt sein.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Iron Maiden (@ironmaiden)

Wie viele Zuschauer sind dabei?

Die Westfalenhalle in Dortmund fasst bis zu 15.400 Zuschauer. Diese dürften auch beim einzigen Konzert in Nordrhein-Westfalen der britischen Rocklegenden voll ausgereizt werden.

>> Die besten Konzerte in Düsseldorf: The Chainsmokers, CRO und Giovanni Zarella <<

Iron Maiden in Dortmund 2023: Was können wir von der Show erwarten?

Bei der „The Future Past World Tour“ sollen sowohl Songs vom aktuellen Album „Senjutsu“ als auch Klassiker ganz oben auf der Liste der Band stehen, gab Gründungsmitglied und Bassist Steve Harris bekannt. Daher können Fans einen guten Mix aus neuen Stücken und alten Klassikern erwarten.

>> Depeche Mode Konzerte in Düsseldorf: Ticket-Vorverkauf, alle Infos <<

Konzert von Iron Maiden in Dortmund 2023: Wie komme ich mit dem ÖPNV zur Westfalenhalle?

Die Westfalenhallen haben eine eigene Haltestelle, wo ihr bequem mit der Straßenbahn an- und abreisen könnt. So könnt ihr in Dortmund ab dem Hauptbahnhof die U45  bis zur Haltestelle „Westfalenhallen“ nutzen und seid in nur 10 Minuten vor Ort.

Von der Dortmunder Innenstadt könnt ihr am besten ab „Reinoldikirche“ oder „Stadtgarten“ die U46 in Richtung „Westfalenhallen“ nutzen, diese dauert ab jenen Haltestellen sogar nur fünf Minuten Fahrtzeit.

Alternativ ginge es auch mit der U42 in Richtung „Hombruch“ bis zur Haltestelle „Theodor-Fliedner-Heim“. Ab dort sind es dann ein paar wenige Gehminuten bis zu den Westfalenhallen.

>> Köln: Konzert von Harry Styles löst Polizeieinsatz an Lanxess Arena aus <<

Westfalenhalle in Dortmund: Wo kann ich mit dem Auto parken?

Wollt ihr mit dem  Auto anreisen, nutzt am besten folgende Adresse für euer Navi:

Maurice-Vast-Straße

Folgt ab hier den Ausschilderungen im Nahbereich.

Die Adresse der Westfalenhallen lauten:

Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH
Rheinlanddamm 200
44139 Dortmund

>> Zoe Wees in Köln: „Loi“ als Support-Act bestätigt – Tickets & Infos <<

Über die B1 habt ihr einen direkten Anschluss an die A40, die A1, die A45, die A2, die A42 und die A44. Folgt daher einfach grundsätzlich schon mal den Ausschilderungen Richtung Dortmund und beachtet gegebenenfalls schon Hinweisschilder auf den Autobahnen.

Vor den Hallen findet ihr für ca. 8.800 Pkw und Busse Parkplätze. Pro Auto kostet ein Stellplatz 8 Euro. Den Geländeplan findet ihr hier.

Weitere Konzerte in NRW