Haaner Kirmes: Mädchen bei voller Fahrt aus „Krake“ geschleudert

Heftiger Zwischenfall auf der Haaner Kirmes. Ein Mädchen (12) wurde aus der "Krake" geschleudert und landete auf einer Vierjährigen.
Aufbau 490. Schützenfest in Hannover
Das Foto zeigt eine "Krake" in Hannover. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Aufbau 490. Schützenfest in Hannover
Das Foto zeigt eine "Krake" in Hannover. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Auf einer Kirmes in der nordrhein-westfälischen Kleinstadt Haan (Kreis Mettmann) ist ein zwölf Jahre altes Mädchen bei voller Fahrt aus einem Fahrgeschäft herausgeschleudert worden und auf einer Vierjährigen gelandet. Beide Kinder seien bei dem Unfall am Samstagnachmittag (24. September) verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen habe die Vierjährige am Rand des Fahrgeschäfts gestanden, als sich der Unfall ereignete. Die Unfallursache sei noch unklar. Das als „Krake“ bekannte Karussell sei bis auf Weiteres für Besucher gesperrt worden.

>> Alle Infos zur Haaner Kirmes <<