Erkrath Unfall Apotheke
Foto: --/Kreispolizeibehörde Mettmann/dpa

Beim Ausparken ist ein Autofahrer mit Wucht in die Schaufensterscheibe einer Apotheke in Erkrath bei Düsseldorf gekracht.

Drei Kundinnen in dem Gebäude wurden durch umherfliegendes oder umstürzendes Inventar leicht verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verwechselte der 89-Jährige beim Wegfahren vom Kundenparkplatz der Apotheke das Gas- mit dem Bremspedal.

>> Düsseldorf: Brehmplatz nach Unfall gesperrt – 69-Jähriger schwer verletzt <<

Der Wagen machte nach Angaben der Unfallermittler einen Satz nach vorn und krachte frontal in die Fassade. Der Tür- und Schaufensterbereich wurde zum Teil eingedrückt. Der Sachschaden wird auf mindestens 80.000 Euro geschätzt. Einsatzkräfte versorgten die drei leichtverletzten Frauen im Alter von 33, 37 und 58 Jahren ambulant im Rettungswagen. Der Autofahrer, der zuvor selbst die Apotheke besucht hatte, blieb unverletzt. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Quelle: dpa