Duisburg: „Staubsaugervertreter“ fesseln Seniorin in eigener Wohnung – und flüchten mit teurer Beute

In Duisburg ereignete sich ein unglaublicher Überfall. Eine 77-jährige Seniorin wurde in ihren eigenen vier Wänden von vermeintlichen Staubsaugervertretern gefesselt und anschließend ausgeraubt.
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz

In Duisburg wurde eine Seniorin in ihrer eigenen Wohnung gefesselt, mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt. Die 77-Jährige habe zunächst die Tür geöffnet, als drei Männer geklingelt und sich als Mitarbeiter einer Firma ausgegeben hätten, teilte die Polizei am Freitag mit.

Duisburg: „Verkäufer“ fesseln Seniorin und rauben Wohnung aus

Als sie den Kauf von Staubsaugerbeuteln ablehnte und die Tür schließen wollte, schubsten die Männer sie und fesselten sie. Demnach bedrohte einer der Männer die Frau mit einer Pistole – die anderen beiden durchsuchten derweil die Wohnung. Die drei flohen nach der Tat am Donnerstag schließlich mit Bargeld und Schmuck.

Die 77-Jährige konnte sich befreien und rief die Polizei. Sie wurde von Rettungssanitätern versorgt.

Duisburg: Seniorin gefesselt und ausgeraubt – Polizei sucht Zeugen

Die Kripo sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den Tätern machen können. Einer von ihnen ist etwa 1,75 Meter groß, ein anderer 1,90 Meter. Sie trugen schwarze Kleidung, einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz und Handschuhe. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0203 2800 entgegen.

dpa