Polizei löst Geburtstagsparty mit 29 Personen in Duisburg auf

In Duisburg hat die Polizei am Freitag eine Party mit 29 Personen aufgelöst. Anlass der Feier war der dritte Geburtstag eines Kindes. Gefeiert wurde bis in die Nacht. Der Corona-Verstoß hat nun Folgen.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

In Duisburg hat die Polizei am Freitag eine Geburtstagsfeier mit 29 Menschen aufgelöst. Wie die Polizei mitteilte, wurde den Beamten gegen 23.00 Uhr eine Ruhestörung gemeldet.

Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass bereits durch die Fenster laute Musik zu hören war. 29 Menschen, darunter sechs Jugendliche und sechs Kinder unter 14 Jahren, feierten demnach den dritten Geburtstag eines Kindes.

>> 43 Erwachsene und 14 Kinder: Polizei löst Hochzeitsfeier in Duisburg auf <<

Gegen 23 Teilnehmer der Feier wurden Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung eingeleitet. Den 24 Feiernden, die nicht in der Wohnung leben, wurden Platzverweise erteilt.

>> Duisburg: Zweijährige klettert auf Fensterbank und stürzt aus drittem Stock <<

AFP