Nachtresidenz Kuppelsaal Party 2018
Foto: Nachtresidenz

Die Nachtresidenz gehört zu den angesagten Tanztempeln der Stadt. Corona-bedingt ist der Club seit März 2020 geschlossen. Und während in vielen Altstadt-Locations schon wieder Gäste feiern, sind in den Räumlichkeiten an der Bahnstraße (noch) nur die Handwerker unterwegs. In der zweiten Novemberhälfte soll es aber endlich wieder losgehen.

>> Clubs und Discos in Düsseldorf: Welche Locations geöffnet haben <<

Auf der Facebook-Seite wird das Opening für den 19. und 20. November angekündigt – die Reaktionen bei den Gästen fallen entsprechend positiv aus. Auch Geschäftsführer Marcel Oelbracht ist guter Dinge. „Wenn die Corona-Lage stabil bleibt und auf den letzten Metern auch bei den Bauarbeiten keine böse Überraschung passiert, öffnen wir nach 20 Monaten die Türen“, freut sich der Düsseldorfer Gastronom. Die Planungssicherheit steht dabei für ihn an erster Stelle. „Schließlich kostet es eine sechsstellige Summe, um den Resi-Betrieb anzuschmeißen.“

2G-Regel in der Nachtresidenz

Und welche Gäste haben dann Zutritt zum Club? Hier setzt Marcel Oelbracht auf die 2G-Regel: Nur Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Nachweis dürfen in der Resi feiern. Aktuell gilt in NRW zwar die 3G-Regel, die Stadt Düsseldorf setzt ab Oktober aber auch auf die 2Gs bei eigenen Veranstaltungen und der Kölner Club Bootshaus sogar auf noch schärfere Regeln.

>> Düsseldorf: Die aktuellen Partyfotos der Stadt <<

Ansonsten verspricht der Gastronom den Gästen viele tolle Partys. „Wir holen alle großen Events nach – auch den 20. Geburtstag der Nachtresidenz“, kündigt der Geschäftsführer an. Und so ist es wohl auch kein Zufall, dass das Opening auf das Wochenende fällt, an dem sonst immer das Wiegenfest gefeiert wird…