Düsseldorf: Streit zwischen zwei Brüdern eskaliert – 33-Jähriger schwer verletzt

Ein Streit zwischen zwei Brüdern in Düsseldorf-Oberbilk ist so heftig eskaliert, dass einer der beiden Männer mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.
Polizei Blaulicht Symbolbild
Foto: Jaromir Chalabala/Shutterstock

Nachdem am Sonntagabend in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Oberbilk ein Streit zwischen zwei Brüdern eskaliert war, ermittelt nun die Mordkommission wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Laut Polizei kehrte der 33 Jahre alte Mann am Sonntagabend in die gemeinsame Wohnung an der Erik-Nölting-Straße zurück, als er unvermittelt von seinem jüngeren Bruder angegriffen wurde. Der 23-Jährige fügte ihm so schwere Verletzungen zu, dass er zwischenzeitlich in Lebensgefahr schwebte und notoperiert werden musste.

>> Schüsse und Messerstiche auf Bauhaus-Parkplatz in Berlin – mehrere Verletzte <<

Der Tatverdächtige wurde festgenommen und soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.