Dülmen: Sohn erschießt Vater und dann sich selbst – Polizei findet Leichen

Horror-Fund! In Dülmen hat die Polizei in einer Wohnung zwei Leichen entdeckt: Es handelt sich um Sohn (40) und Vater (76).
Polizei Wagen Blaulicht
Foto: Shutterstock/Christian Horz
Polizei Wagen Blaulicht
Foto: Shutterstock/Christian Horz

Unfassbares Familien-Drama in Dülmen (Kreis Coesfeld): Auf Hinweis von Nachbarn hat die Polizei in einer Wohnung im Ortsteil Buldern am Mittwoch die Leichen von zwei Männern gefunden.

Die Ermittler gehen davon aus, dass ein 40 Jahre alter Mann zuerst mit Schüssen seinen 76 Jahre alten Vater und anschließend sich selbst getötet hat. Nachbarn im Ortsteil Buldern hatten die Polizei gerufen, weil die Wohnungstür offen stand und ein Hund im Hausflur herumlief.

„In der Wohnung fanden die Ermittler einen Abschiedsbrief des Sohnes“, sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt laut Mitteilung. Die Beteiligung eines Dritten schließen die Ermittler derzeit aus.

Warum der Sohn seinen Vater und sich selbst tötete, ist noch offen. Die Ermittler vermuten private Gründe. Laut „Bild“ soll die Mutter bzw. Frau vor kurzem gestorben sein. Der Sohn habe bereits länger psychische Probleme gehabt.

Eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Münster hat die Ermittlungen übernommen.

Habt ihr suizidale Gedanken oder habt ihr diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter www.telefonseelsorge.de.

>> Vor den Augen der jüngeren Tochter: Zug erfasst Mutter und Tochter mit 160 km/h – beide tot <<

dpa