Corona NRW: 71,1 Prozent geimpft – Inzidenz erreicht trotzdem Rekordwert

Die Inzidenz in NRW klettert auf einen Rekordwert! Und der liegt sogar über dem von letztem Jahr.
Coronavirus Abstrich
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages ist in Nordrhein-Westfalen auf einen Spitzenwert gestiegen. Binnen 24 Stunden infizierten sich 7635 Menschen, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstag hervorgeht. 24 neue Todesfälle registrierten die Gesundheitsämter. Der Wert ist so hoch wie nie. Dabei sind in NRW 71,1 Prozent der Bevölkerung geimpft, wie „RP Online“ berichtet.

Seit Beginn der Pandemie hatte zuvor der höchste Wert innerhalb von 24 Stunden bei 6804 Neuinfektionen am 23. Dezember 2020 gelegen. Am Mittwoch hatte das RKI 7013 neue Fälle in NRW gemeldet.

Corona NRW: Inzidenz steigt in Köln, Leverkusen und Düsseldorf

Auch die Sieben-Tages-Inzidenz der Erkrankungen pro 100 000 Einwohner legte landesweit weiter zu – von 183 am Mittwoch auf 192,3 am Donnerstag. Vor einer Woche (11.11.) hatte der Wert noch 154,3 betragen.

Überdurchschnittlich hohe Werte werden weiter für die rheinischen Großstädte Köln (252,1), Leverkusen (280) und Düsseldorf (240) registriert. Moderat breitet sich die Krankheit dagegen bisher in eher ländlichen Kommunen wie dem Hochsauerlandkreis (115,4), Coesfeld (103,3) und Soest (126,6) aus.

Für die Auslastung der Krankenhäuser im Land gab es am Morgen noch keine aktuellen Zahlen. Stand Dienstag (16.11.) waren 497 Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt worden, davon 290 mit Beatmung. 409 Intensivbetten mit Beatmung waren am Dienstag NRW-weit noch frei.

Das könnte dich auch interessieren: 

dpa