Corona-Ausbruch: Klassenfahrt von Düsseldorfer Gymnasium abgebrochen

Auf einer Klassenfahrt des Leibniz-Montessori-Gymnasium in Düsseldorf-Pempelfort ist es zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Die Fahrt wurde abgebrochen.
Schnelltest Schule
Corona-Schnelltests liegen mit den Namen von Schülerinnen und Schülern einer Schule in Baden-Württemberg zur Auswertung auf einem Tisch. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Während einer Klassenfahrt des Leibniz-Montessori-Gymnasiums in Düsseldorf-Pempelfort sind 13 Schüler*innen aus drei Klassen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Befunde wurden bei Tests auf Covid-19 während der Klassenfahrt in eine Jugendherberge in Nettetal festgestellt. Insgesamt waren vier Klassen der Schule zusammen unterwegs. Die Klassenfahrten wurde aufgrund der Infektionen abgebrochen.

>> Düsseldorf: Erster Corona-Toter unter 35 Jahren hebt Todesfälle auf 469 <<

In drei der Klassen wurden Infektionen der Delta-Virusvariante nachgewiesen – keiner der Infizierten war geimpft. Schwere Verläufe einer Infektion sind bisher nicht bekannt.

Neben den Schüler*innen mit einem positiven Covid-19-Testergebnis sind 16 enge Kontaktpersonen festgestellt worden, wovon sich 15, genau wie die betroffenen Schüler, in Quarantäne begeben mussten. Die übrige enge Kontaktperson ist durchgeimpft und daher nicht in Quarantäne.

>> Düsseldorf: Die Corona-Zahlen von heute <<