Blutbad in Wuppertal: Ehepaar will sich umbringen – Mann überlebt schwer verletzt

Drama in Wuppertal: Ein älteres Ehepaar hat versucht, sich das Leben zu nehmen. Doch der Mann (80) überlebte das Blutbad...
Sarg
Drei Männer transportieren einen Toten in ein Auto. Foto: Marijan Murat
Sarg
Drei Männer transportieren einen Toten in ein Auto. Foto: Marijan Murat

Die Polizei hat in einer Wohnung in Wuppertal einen schwer verletzten 80-Jährigen und seine 79 Jahre alte tote Ehefrau aufgefunden. Beide wiesen Stich- und Schnittverletzungen auf, wie die Polizei über den Einsatz am Dienstagmorgen mitteilte. Die schweren Verletzungen des Mannes müssten intensivmedizinisch behandelt werden.

Im Augenblick könne von einem erweiterten Suizid-Versuch ausgegangen werden, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wuppertal. Nach ersten Ermittlungen könne der 80-Jährige sowohl für die Verletzungen von seiner Ehefrau als auch von sich selbst verantwortlich sein. Die Staatsanwaltschaft und die Polizei Wuppertal ermitteln im Rahmen einer Mordkommission, um die Hintergründe der Tat zu klären.

Habt ihr suizidale Gedanken oder habt ihr diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter www.telefonseelsorge.de.

>> Folge der Inflation? Immer mehr alte Ehepaare begehen erweiterten Suizid <<

dpa