Einbrecher stehlen Grills und Kohle für Party mit Würstchen

Ein eher ungewöhnlicher Einbruch hat sich in Bielefeld (NRW) abgespielt. Die Diebe brachen eine Hütte auf einen Sportplatz auf und entwendeten Grills, Holzkohle, Anzünder und Stühle. Wenige Meter vom Tatort veranstalteten die Täter dann ein kleines Grillfest. Zurück blieben ein paar gegrillte Würstchen und Getränkereste.
Foto: dpa
Foto: dpa

Einbrecher haben in Bielefeld Grills, Holzkohle, Anzünder sowie Stühle gestohlen und umgehend für eine kleine Grillparty genutzt.

An ihre Beute gelangten sie durch Aufbrechen einer Hütte auf einem Sportplatz, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Ganze habe sich wohl zwischen Montagabend und Dienstagmorgen abgespielt.

Zunächst brachen die Täter den Angaben zufolge die Hütte auf, in der die Grillutensilien gelagert waren. Anschließend richteten sie damit weniger Meter entfernt einen Grillplatz ein.

>> Er kochte auf der Autobahn: Lkw-Fahrer riskiert für eine Wurst sein Leben <<

„Zurück blieben einige unzubereitete Lebensmittel, gefüllte Getränkebecher und gegrillte Würstchen“, konstatierte die Polizei, die nun nach den Tätern sucht. Um einzusteigen, hatten die Unbekannten offenbar einen Stuhl an einen Zaun gestellt.

Ob die Lebensmittel ebenfalls gestohlen waren, war zunächst noch unklar. Aus der Hütte stammten sie jedenfalls nicht.

>> Niederlande: Diebe stehlen 300 Käselaibe – dann begehen sie einen folgenschweren Fehler <<

dpa