Gespuckt und geschlagen – Streit zwischen Paketboten und Lkw-Fahrer eskaliert völlig

Auf einem Parkplatz bespucken und prügeln sich ein Paketbote und ein Lkw-Fahrer, das klingt eigentlich wie ein schlechter Witz – in Bielefeld ist es aber vor einem Baumarkt passiert. Worum es ging, ist dabei eigentlich kaum zu fassen.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Bielefeld sind ein Paketbote und ein Lastwagenfahrer heftig aneinandergeraten. Nach Polizeiangaben war der 33 Jahre alte Paketdienst-Fahrer am Donnerstag von dem Lastwagen zugeparkt, als er den Parkplatz mit seinem Transporter verlassen wollte.

Nach Schilderung eines Zeugen und des 33-Jährigen habe der Lkw-Fahrer sofort aggressiv auf die Bitte reagiert, zur Seite zu fahren. Der 51-Jährige habe den Paketboten aus seinem Wagen heraus bespuckt, sei ausgestiegen und habe ihm ins Gesicht gegriffen.

>> Neun Menschen prügeln sich – Grund dafür ist ein Spurwechsel <<

Der 33-Jährige reagierte mit einem Fausthieb ins Gesicht seines Kontrahenten und verletzte ihn leicht, berichtete die Polizei. Die Streithähne müssen sich wegen Körperverletzung verantworten.

dpa