Betrunkener fährt mit Frau auf Motorhaube zur Polizeiwache – dann geht es erst richtig los

In Kerpen (NRW) ist ein Betrunkener mit einer ebenfalls betrunkenen Frau auf der Motorhaube zur Polizeiwache gefahren. Zuvor hatten sich die alkoholisierten Personen in einem Nachtclub gestritten. Nach der fahrt ging der heftige Streit weiter. Die Beamten mussten beide voneinander trennen. Doch das war noch nicht das Ende der Geschichte.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Hier waren Alkohol und Drogen im Spiel! Nach einem Streit in einem Nachtclub in Kerpen (Nordrhein-Westfalen) sind ein Mann und eine Frau zur Polizeiwache gefahren. Was harmlos klingt, wird dramatischer, wenn man bedenkt, dass die Frau während der Fahrt auf der Motorhaube hing. Doch das war noch längst nicht alles.

Als der betrunkene 27-Jährige den Wagen vor der Wache anhielt und die ebenfalls betrunkene, aber unverletzte Frau von der Motorhaube stieg, gerieten die Streithähne erneut aneinander und mussten von hinzukommenden Beamten getrennt werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die beiden arbeiten den Angaben zufolge in einem Kerpener Nachtclub und gerieten dort am frühen Samstagmorgen in einen Streit. Als die Frau infolge des Streits den Club verlassen habe, habe der Mann ihren Autoschlüssel genommen und sei mit ihrem Auto über den Friedensring gefahren. Die 20-Jährige entdeckte laut Polizei ihr fahrendes Cabrio, und sprang auf die Motorhaube. Der 27-Jährige sei daraufhin in Schrittgeschwindigkeit und mit der Frau auf der Motorhaube mehrere Hundert Meter bis zur Polizeiwache gefahren.

Kein Führerschein, zwei positive Drogentests

Laut Polizei konnte der Mann keinen gültigen Führerschein vorzeigen. Ein Drogenvortest sei positiv gewesen. Auch die Frau habe unter Drogeneinfluss gestanden. Weitere Details und Hintergründe zu dem Vorfall waren zunächst nicht bekannt.

Das könnte dich auch noch interessieren:

dpa