B55 bei Lippstadt: Horror-Unfall an Heiligabend – Auto kracht sechs Meter in die Tiefe

Am späten Heiligabend ereignete sich an der B55 bei Lippstadt ein schwerer Unfall. Ein Autofahrer verlor auf der Lippe-Brücke die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte samt weiterer Insassen in die Tiefe.
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz

Im Kreis Soest ereignete sich am späten Heiligabend ein filmreifer Horror-Unfall: Ein Kleinwagen ist in Lippstadt gut sechs Meter in die Tiefe gestürzt. Die vier Insassen konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.

Unfall auf Lippe-Brücke: Auto stürzt in Tiefe

Die Insassen sind mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden, wie Feuerwehr und Polizei am Sonntag mitteilten. Den Angaben zufolge war der 39 Jahre alte Fahrer am Samstagabend im Baustellenbereich der Lippe-Brücke wahrscheinlich zu schnell gefahren und verlor die Kontrolle über den Wagen.

B55 Lippstadt: Unfall auf Brücke – Auto stürzt in Tiefe

Das Auto geriet zunächst auf einen Erdwall, wurde dadurch über eine 1,5 Meter hohe Betonwand katapultiert und stürzte dann in die Tiefe. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb stark beschädigt auf dem Dach liegen. Es wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Dem Fahrer wurde eine Alkohol-Blutprobe entnommen.

dpa