A46 bei Jüchen: Geisterfahrer rammt Autofahrer, beide sterben am Unfallort

Tödlicher Unfall auf der A46: Ein Geisterfahrer rammte bei Jüchen einen anderen Autofahrer frontal. Beide Männer starben am Unfallort.
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa

Unfälle mit Geisterfahrern gehen in der Regel nicht glimpflich aus. Leider bildete der Crash am Sonntag auf der A46 bei Jüchen in der Nähe von Mönchengladbach in NRW keine Ausnahme. Zwei Menschen starben bei dem schlimmen Unfall.

Auf der A46 bei Jüchen nahe Mönchengladbach sind ein 26 Jahre alter Geisterfahrer und ein 39 Jahre alter Autofahrer frontal zusammengestoßen und gestorben. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch Trümmerteile beschädigt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Autobahn wurde umgehend gesperrt und laut Polizei am Sonntag erst um 11.50 Uhr wieder freigegeben. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen noch.

Das könnte dich auch interessieren:

dpa