Das war der Deutsche Webvideopreis 2014

Mehr als nur „Würstchen“ – alle Gewinner im Überblick

Das war der Deutsche Webvideopreis 2014: Mehr als nur „Würstchen“ – alle Gewinner im Überblick Das war der Deutsche Webvideopreis 2014: Mehr als nur „Würstchen“ – alle Gewinner im Überblick Foto: TONIGHT.de, EWVA

Deutscher Webvideopreis 2014 - die Gala | Samstag, 24. Mai 2014 Deutscher Webvideopreis 2014 - die Gala | Samstag, 24. Mai 2014 Deutscher Webvideopreis 2014 - die Gala | Samstag, 24. Mai 2014 Deutscher Webvideopreis 2014 - die Gala // Sa 24.05.14 Capitol Theater Düsseldorf 127 Fotos Früher war alles besser! Eben nicht. Entwicklungen in den Medien werden von einer „erwachsenen“ Allgemeinheit oft kritisch aufgenommen, vor allem, wenn sie nicht wirklich verstanden werden. Wir haben uns dieses Jahr intensiv mit dem Webvideopreis beschäftigt und Youtuber kennengelernt, die in der eigenen – vor allem jungen - Szene Superstars sind. Vor der der #wvp14-Gala und -Party haben wir uns dabei gefragt: Ist eine solche Verleihung überhaupt notwendig?

Ohne viel Spannung aufbauen zu wollen: Deutscher Webvideopreis 2014 - die Party | Samstag, 24. Mai 2014 Deutscher Webvideopreis 2014 - die Party | Samstag, 24. Mai 2014 Deutscher Webvideopreis 2014 - die Party | Samstag, 24. Mai 2014 Deutscher Webvideopreis 2014 - die Party // Sa 24.05.14 Nachtresidenz 202 Fotos Ja, sie ist es! Und nach unzähligen Fernseh-Preisverleihungen, war es besonders interessant eine zu sehen, die so aufwändig wie eine TV-Übertragung produziert wurde – jedoch „nur“ fürs Internet. Der Aufwand scheint sich gelohnt zu haben. Nicht nur für die 1100 Gäste im Düsseldorfer Capitol Theater, sondern auch für 358.263 Zuschauen, die die von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf moderierte Gala im YouTube-Livestream anschauten – übrigens ein neuer Rekord.

Und natürlich kommen täglich neue Zuschauer hinzu, die sich die Gala auf Youtube in der „Würstchen-free Edition“anschauen:

Und da gerade das “Würstchen“ zur Sprache kam. „Ein Skandal! Eine Nackt-Attacke! Eine Penis-Provokation!“, titelten einige große Medien. Uns ist der Zwischenfall nur einen müden Gähner wert. Eher Fremdschämen statt Skandal. Es reichte also nicht, dass Kollegah sich bereits unbeliebt gemacht hatte, weil er so oft nominiert war. In diesem Fall konnte er aber nichts dafür. Eine große Community, ein Nummer-1-Album und echt gut produzierte Clips sprechen eine deutliche Sprache. Bei mindestens einem Preis hätte ich mir einen anderen Gewinner gewünscht, aber vor allem der Newbie geht mehr als in Ordnung.

Deutscher Webvideopreis am Samstag: Fernsehen? Das ist besser als Fernsehen! Deutscher Webvideopreis am Samstag Fernsehen? Das ist besser als Fernsehen! Zum Artikel » Peinlich war jedoch der Aufritt seines Rap-Kumpanen Shneezin, der ihn direkt noch unbeliebter machte. Dieses Mal zu Recht! Denn auf der einen Seite steht Kollegah mit seinem sehr professionell arbeitenden Team und auf der anderen Seite das „Würstchen“ vom betrunken wirkenden Shneezin. Ein gut gemachter Skandal sieht anderes aus. Ein richtiger „Gangster“ sollte das eigentlich wissen.

Peinlich berührt dürften nun auch die Youtuber sein, die die Veranstaltung durchaus ernst nehmen. Und was haben die Eltern von ihnen abends als erstes in den Boulevard-Blättern gelesen? Richtig: Etwas über den Penis-Alarm. Dann hoffen wir mal, dass sich diese Eltern die Verleihung nochmal anschauen, den die hatte durchaus mehr zu bieten, als entblößte Genitalien. Und immerhin befanden wir uns bei dieser Verleihung ja auch im Internet, wo so eine Szene Pipifax ist.

Eine Verleihung ist eine Verleihung ist eine Verleihung

MLP Kinotour zum Webvideopreis | Dienstag, 13. Mai 2014 MLP Kinotour zum Webvideopreis | Dienstag, 13. Mai 2014 MLP Kinotour zum Webvideopreis | Dienstag, 13. Mai 2014 MLP Kinotour zum Webvideopreis // Di 13.05.14 Residenz Astor Filmlounge Köln 34 Fotos Zurück zur Verleihung, die von Joko und Klaas hervorragend moderiert wurde. Besser als so manch einer erwartet hatte, denn sie brachten den nötigen Ernst für eine Gala mit, aber auch eine gute Portion Spaß und Spontanität. So richtig langweilig wurde es durch die beiden nie, auch wenn eine Verleihung natürlich eine Verleihung bleibt. Wer sich dabei die MLP Kino-Tour gegeben hat und alle nominierten Clips kannte, war klar im Vorteil. Denn der ein oder andere Gast, der kein Hardcore-Youtuber ist, hat sich zumindest das Gewinner-Video in voller Länge gewünscht. Alles in allem huschten die Clips etwas schnell über die Leinwand – immerhin waren es aber auch sechs pro Kategorie, die man unterbringen musste. Und das bei 13 Kategorien, die die besten Online-Videos im deutschsprachigen Raum zeigten.

Die YouTube-Helden der jungen Generation: "Papa, Köln ist voll cool!" Die YouTube-Helden der jungen Generation "Papa, Köln ist voll cool!" Zum Artikel » Dabei wurde die Entscheidung zu gleichen Stimmanteilen von der European Web Video Academy (EWVA) und den Fans gefällt. Mehr als 7.000 Webvideos wurden vorab eingereicht. Am Voting in den Kategorien AAA, Action, Epic, FAQ, FYI, Let’s Play, LOL, Newbie, Now Playing, OMG, VIP, Win und Fail – der „Silberne Sellerie“ beteiligten sich 1,6 Million Leute – ebenfalls ein neuer Rekord in der Geschichte des Deutschen Webvideopreises.

Darüber hinaus wurde der Ehrenpreis vergeben. Im Gegensatz zu allen anderen Kategorien wurde dabei der Sieger allein von der Academy bestimmt. In diesem Jahr ging der Preis an DieAussenseiter, die sich durch ihr Wirken für Videos im Netz in besonderer Weise verdient gemacht haben. „DieAussenseiter sind YouTuber der ersten Stunde und haben in der Szene Maßstäbe gesetzt. Die Auszeichnung ist wirklich hochverdient, denn Dimitri und Alexander erweitern ihr Spektrum kontinuierlich und ruhen sich nicht auf dem Erfolg aus“, so Markus Hündgen, Geschäftsführer der EWVA. Academy Unboxed: 10 Fragen an Marti Fischer aka TheClavinover Academy Unboxed 10 Fragen an Marti Fischer aka TheClavinover Zum Artikel » Dr. Dimitrios Argirakos, ebenfalls Geschäftsführer der EWVA ergänzt: „DieAussenseiter zeigen eindrucksvoll, dass ein YouTube-Phänomen auch über die Grenzen des World Wide Web erfolgreich sein kann. Trotzdem sind sie ihren Wurzeln immer treu geblieben. Deshalb freue ich mich sehr, dass sie in diesem Jahr den Ehrenpreis bekommen.“

Die Produktion der aufwändigen Show übernahmen übrigens die MMC Studios Köln. Gefördert wurde der Deutsche Webvideorpeis von der Film- und Medienstiftung NRW sowie der Landeshauptstadt Düsseldorf. Im Anschluss an die rund zweistündige Verleihung feierten Sieger, Nominierte und Webvideo-Fans in der Nachtresidenz Düsseldorf bis in den frühen Morgen.

Alle Gewinner des Webvideopreises 2014 im Überblick

AAA – geehrt wird ein herausragendes Werk in der heiligen Dreifaltigkeit Kamera/Schnitt/Ton:

Bosshaft TV - Kollegah – Armageddon

ACTION – Ob BMX-Stunt oder Skateboard-Sprung der Superlative – hier geht es ums Extreme:

Sebastian Linda - The Revenge of the Beasts

EPIC – gekürt wird ein wahrhaft episches Video, das rundum beste des Jahres:

Bosshaft TV - Kollegah - Armageddon

FAQ – ausgezeichnet wird eine geniale Schritt-für-Schritt-Anleitung im Netz:

Doktor Allwissend - Woher Schüchternheit kommt

FYI – ob journalistisch oder dokumentarisch, die Information des Zuschauers steht im Vordergrund:

Rocket Beans TV - Quelle: Internet (Pilot)

OMG – das tagelange Grinsen, oder der tiefsitzende Schock – hier dreht sich alles um das Video mit dem größten Überraschungsfaktor:

Jörg Sprave - Bill Gates Calls - The Slingshot Channel Answers

LET’S PLAY – kommentiertes Spielen steht im Mittelpunkt: ob am PC oder an der Konsole, ob Shooter oder Adventure-Game:

Gronkh - MINECRAFT#1000 - 1000 Jahre Random Brainfakks!!

LOL – es darf gelacht werden: von kleinen Missgeschicken bis zur großen Comedy:

BULLSHIT TV - Schüler, die jeder kennt

NEWBIE – hier konnten Neulinge, die im letzten Jahr ihre ersten Gehversuche mit Webvideos gemacht haben, ihre Clips einreichen:

Bosshaft TV - Freuet euch, der Boss ist da

VIP – Sie stehen vor der Kamera oder kommentieren aus dem Hintergrund: Ohne ihre Persönlichkeit und Meinungsfreude würde es das Video nicht geben:

LeFloid - Mobbing leicht gemacht!!! - Fukushima killt das Meer!- Amerika darf alles...

WIN– gesucht wird das beste Video für ein Produkt oder ein Unternehmen:

al dente Entertainment - S'Lebn is a Freid! Die Mutter aller Imagefilme

FAIL – DER „SILBERNE SELLERIE“– gesucht wird das schlechteste Video für ein Produkt oder ein Unternehmen: Polizei NRW - Polizei NRW Rap

NOWPLAYING – prämiert wird das beste selbstgemachte Musikvideo im Netz: Fewjar - S.p.a.m.

EHRENPREIS – Persönlichkeiten, die sich durch ihr Wirken für Videos im Netz verdient gemacht Haben: DieAussenseiter

Das Voting im Detail. So sah die Platzierung der Gewinner bei der Jury und dem Publikum aus!