Ab Donnerstag sind die Rettungsschwimmer von Malibu zurück

Spoilerfreie Kinokritik: So ist der Baywatch-Film!

Ab Donnerstag sind die Rettungsschwimmer von Malibu zurück: Spoilerfreie Kinokritik: So ist der Baywatch-Film! Ab Donnerstag sind die Rettungsschwimmer von Malibu zurück: Spoilerfreie Kinokritik: So ist der Baywatch-Film! Foto: Paramount Pictures

Unser Autor hat sich vorab den Baywatch-Film angeschaut, der ab Donnerstag deutschlandweit in den Kinos gezeigt wird. Die Preview war in Originalversion – also englischer Sprache – was der Bewertung des Films positiv zugutekommt. Denn wie so oft verlieren (Wort-)Witze durch die Synchronisation ihre Witzigkeit und lustige Sprüche generell ihren Charme. Solltet ihr den Film also auf Deutsch schauen, dann kann es sein, dass ihr ihn nicht so lustig findet. Mit dem richtigen Pegel sorgt der Film aber auch bestimmt in der synchronisierten Fassung für einige Lacher.

Dumdurmdurm. Dumdurmdurum. Dumdurmdurm.
Dumdurmdurm. Dumdurmdurmdurmdurm!
Some people stand in the darkness
Afraid to step into the light,
Some people need to have somebody
With the edge of surrender insight…

Bei diesen Songzeilen werden Erinnerungen an die neunziger Jahre geweckt! Dieser "Theme Song" steht für rote Badeanzüge, perfekt definierte Körper, Superzeitlupen, Sat1 und weit über 200 Folgen von einer der beliebtesten Serien aller Zeiten! Denn nach Knight Rider in der Achtzigern flimmerte David Hasselhoff einige Jahre später nicht mehr mit Lederjacke und Super-Auto durch die Fernseher der ganzen Welt, sondern in Badeshorts und mit Pamela Anderson und anderen hübschen Frauen an seiner Seite.

Wie schafft man es also dieses Feeling von damals in die heutige Zeit zu übertragen? Mitch Buchannon - Kopf der Rettungsschwimmer und so etwas wie ein Superheld in roter Tracht - wird vom "Sexiest Man Alive" Dwayne "The Rock" Johnson verkörpert, der in Sachen Schauspielkunst David Hasselhoff in nichts nachsteht. Hinzu kommt mit Zac Efron ein weiterer Star, der nur einen Blick benötigt, um Frauenherzen höher schlagen zu lassen. Die weiblichen Kino-Besucher sind also bestens bedient.

Die große Vorschau Die besten Kinofilme 2017 61 Fotos

Und nun kommen wir zu den Männern: Statt Pamela Anderson oder anderen hübschen Rettungsschwimmerinnen wie Carmen Electra gibt’s nun Superzeitlupen für Kelly Rohrbach (als neue C.J. Parker) und Alexandra Daddario (Summer Quinn). Kennt ihr nicht? Macht nichts! Denn beide passen perfekt in den Film und lassen enge Badeanzüge noch enger erscheinen…

Den Plot könnten wir nun in zwei Sätzen zusammenfassen. Allerdings soll ja noch ein wenig was an Spannung übrig bleiben. Und tut euch einen Gefallen und schaut euch den Trailer nicht an. Denn dann sind die besten Gags und Einstellungen (wie bei den meisten Komödien) schon durchgekaut.

Prall gefüllte Badeanzüge, viel nackte Haut

Falls ihr euch früher Baywatch gerne angeschaut habt oder einfach nur einen Film zum Abschalten und Spaß haben sehen wollt, dann geht ins Kino! Denn der Film überrascht positiv - vor allem, wenn man nicht mehr als prall gefüllte Badeanzüge, viel nackte Haut und Strand-Feeling erwartet.

Die Kultserie "Baywatch" erwacht zu neuem Leben Baywatch im Kino Die Kultserie "Baywatch" erwacht zu neuem Leben

Am besten nutzt ihr auf dem Weg ins Kino noch eine "Happy Hour" in der Cocktailbar eures Vertrauens und trinkt schon mal 1-2 Pina Coladas oder Tequila Sunrise, um euch perfekt auf diesen "Urlaubsabend" im Kino einzustimmen. Denn der Film hat tatsächlich einige Gags, bei denen es auch in der Preview laute Lacher gab. Und das um 10 Uhr morgen und ganz ohne Alkohol.

Baywatch zeigt mit viel Selbstironie, wie man gelungen eine erfolgreiche Serie von früher auf die große Leinwand bringt, ohne dass es peinlich wird. Ganz im Gegenteil. Die peinlichen Momente im Film sind so überspitzt dargestellt, dass sie auch lustig wirken und teilweise (also so 5-6 Sekunden lang), kommt in einigen Szenen sogar Spannung auf.

Und falls es auf dem Weg zum Kino keine Cocktailbar gibt, dann holt euch im Kino selbst zwei Bier – bedenkt aber dabei: Cocktails in der Happy Hour sind günstiger! Kauft euch dazu noch Popcorn oder Nachos und genießt die tollen Aufnahmen, den coolen Soundtrack, die schönen Körper und tatsächlich auch lustigen Gags - zumindest in englischer Sprache…

Und weiter geht’s:
I'll be there,
I'll be ready,
Never your fear,
Now don't you fear,
I'll be there,
Forever and always, I'm always here!

Baywatch– ab 1. Juni 2017 in allen (größeren) Kinos in Deutschland. Regie: Seth Gordon. Besetzung: Dwayne Johnson, Zac Efron, Alexandra Daddario, Priyanka Chopra, Jon Bass, Kelly Rohrbach, Ilfenesh Hadera und viele mehr…

Baywatch, Planet der Affen 3, Blade Runner 2049 und mehr!: Die besten neuen Kino-Trailer Baywatch, Planet der Affen 3, Blade Runner 2049 und mehr! Die besten neuen Kino-Trailer Zum Artikel »