Start von "Promi Big Brother"

Nicht ohne meinen Vibrator! Sex-Talk mit Katja Krasavice

Start von "Promi Big Brother": Nicht ohne meinen Vibrator! Sex-Talk mit Katja Krasavice Start von "Promi Big Brother": Nicht ohne meinen Vibrator! Sex-Talk mit Katja Krasavice Foto: Screenshot SAT.1
Von |

Zum Auftakt der neuen "Promi Big Brother"-Staffel in SAT.1 gab es nahezu nur ein Thema: Sex! Großen Anteil daran hatten YouTube-Star Katja Krasavice und "Love Island"-Kandidatin Chethrin Schulze. Beide sorgten auch für den ersten Duschclip der neuen Staffel.

Das erste Problem gab’s noch vor dem Einzug. Katja Krasavice wollte ihren Vibrator unbedingt mit auf die "Promi-Baustelle" nehmen, doch der "große Bruder" versaute ihr den Plan. Die Verantwortlichen erlaubten der YouTuberin schlicht nicht, ihren kleinen Spielkameraden mitzunehmen.

Promi Big Brother: Katja Krasavice: Sex, Musik und YouTube Promi Big Brother Katja Krasavice: Sex, Musik und YouTube Zum Artikel »

Darüber freuen konnte sich immerhin "Marienhof"-Schauspielerin Nicole Belstler-Boettcher: "Ich glaube ich hätte dich umgebracht, wenn du die ganze Nacht neben mir gebrummt hättest." Statt für einen Vibrator entschied sich Katja dann allerdings für einen Haarreif mit Wackel-Penissen. Ihr Begründung: "Die Penis-Ohren kann ich noch umfunktionieren – zum Befriedigungsgegenstand."

Dabei durften die SAT.1-Zuschauer nur wenig später erfahren, dass Katja eigentlich so gar nicht auf kleine Penisse steht. Beim "Dirty-Talk" mit Chethrin Schulze gestand sie zunächst, dass sie sogar Sex mit Leuten aus Mitleid habe und zwar selbst dann, wenn sie eher weniger gut bestückt sind. Chethrin, die zuletzt in dem RTL II-Format "Love Island" auf Partnersuche war, stimmte ihr sofort zu: "Weißt du was, die Männer mit den kleinen Schwänzen sind die schlimmsten", so ihr Urteil.

Nach knapp 90 Minuten Sendezeit wurde es dann auch Zeit für den mittlerweile schon obligatorischen ersten Duschclip. Das Problem im Baustellen-Bereich: Wasser kann nur über eine Pumpe per Hand durch einen Schlauch gefördert werden. Und "kleine Schläuche bringen's ja meist nicht", so Katja.

Pascal Behrenbruch, immerhin ein ehemaliger Zehnkämpfer, ließ sich bei der Aussicht auf nackte Haut aber nicht lange bitten und packte mit an. "Und dann stand ich da und habe den Damen geholfen, ihre verschwitzten Körper zu waschen", so der 33-Jährige. Und das sah dann so aus:

Was sonst noch passiert ist? Heinz Fürst von Sayn Wittgenstein ist schon ausgezogen, ehe alle Kandidaten im Container waren. Der verrückte Grund: Der Unternehmer trinkt absolut kein Wasser. "Das ist für mich für den Hintern putzen." Da es im Baustellen-Bereich allerdings nur Trinkwasser aus dem Hahn gab, fühlte er sich seines Lebens gefährdet. "Dann kann ich nicht weitermachen. Ich verlasse jetzt Big Brother auf eigenen Wunsch. Ich kann hier nicht bleiben, wenn man nur Wasser trinken darf", so seine Begründung.

Weiterhin im Container sind neben Katja, Chethrin, Nicole und Pascal noch Reality-Star Sophia Vegas, Castingshow-Sieger Alphonso Williams, Model und Frauenschwarm Johannes Haller, Zehnkampf-Europameister Pascal Behrenbruch, Rennfahrerin und Moderatorin Cora Schumacher und Mehrfach-Mutti Silvia Wollny und Star-Hellseher Mike Shiva.

Teilnehmerin bei "Promi Big Brother": Katja Krasavice sorgt mit Sex-Tape für Aufsehen Teilnehmerin bei "Promi Big Brother" Katja Krasavice sorgt mit Sex-Tape für Aufsehen Zum Artikel »

 

Sat.1 bestätigt drei Bewohner: Bei "Promi Big Brother" wird es heiß – Katja Krasavice dabei Sat.1 bestätigt drei Bewohner Bei "Promi Big Brother" wird es heiß – Katja Krasavice dabei Zum Artikel »

 

"Promi Big Brother" 2018: Finalsieg – 100.000 Euro für Silvia Wollny "Promi Big Brother" 2018 Finalsieg – 100.000 Euro für Silvia Wollny Zum Artikel »