Netflix und Amazon Video

6 coole Filmtipps für den nächsten Couch-Abend

Netflix und Amazon Video: 6 coole Filmtipps für den nächsten Couch-Abend Netflix und Amazon Video: 6 coole Filmtipps für den nächsten Couch-Abend Foto: Shutterstock.com / conrado

Wenn es draußen mal wieder in Strömen regnet, stürmt und die Temperaturen immer weiter in den Keller gehen, rufen die heimische Couch, Kuscheldecke und der Fernseher laut “Yolo!”. Doch was schauen? Wir haben einige spannende Tipps für euch!

Es ist nicht leicht bei Netflix und Amazon Video die Übersicht über Neuerscheinungen und Geheimtipps zu behalten: Jeden Tag drängen neue Filme und Serien auf die Seiten und man ist gerne mal länger mit dem Stöbern beschäftigt, als mit dem Gucken.

Zum Glück gibt es clevere Seiten wie “JustWatch” und natürlich uns, die euch in diesem Beitrag gleich 6 coole Tipps mit auf den Weg vor die Glotze geben. Dabei haben wir uns bemüht vor allem Filme herauszusuchen, die noch nicht jeder gesehen hat. Flanelliert euch in eure liebste Kuscheldecke und los geht’s!

Wo die wilden Menschen jagen - image/jpeg Wo die wilden Menschen jagen (Netflix)

Der pummelige Junge Ricky (Julian Dennison) gilt als Problemkind und hat bereits mehrere Pflegefamilien hinter sich. Die nächste Station: Mutter Natur! Irgendwo im Nirgendwo, inmitten der neuseeländischen Wildnis, wird Ricky von den Beamten an die charmante Bella (Rima Te Wiata) und ihren mürrischen Mann Hec (Sam Neill) abgeliefert.

Bella freut sich über den Familienzuwachs, Hec dagegen hat nur wenig Lust sich um den verzogenen Jungen zu kümmern. Bis dieser die Gunst der Stunde nutzt und mal wieder abhaut. In der Wildnis lernt er das Überleben auf die harte Tour.

Was sich zunächst nach einem harten Drama anhört, ist im Film erstaunlich lustig, stets charmant und von vielen schrägen Ideen begleitet, welche “Wo die wilden Menschen jagen” bis zur letzten Minute spannend machen. Hinzukommen einige echt schöne Landschaftsaufnahmen aus Neuseeland.

Hinter dem Werk steckt übrigens der neuseeländische Regisseur Taika Waititi, der mit “Thor: Tag der Entscheidung” (alias “Thor 3: Ragnarok) gerade auch auf großer Leinwand absahnt und sein Gespür für Comedy gekonnt mit dem Marvel-Universum verknüpft.

Kurz: Ein unglaublich charmanter Abenteuerfilm mit tollen Schauspielern und vielen kreativen Ideen, den bislang noch viele zu wenige Film-Fans als Kleinod wahrgenommen haben. Ändert das und schaut ihn euch an!

The Babysitter - image/jpeg The Babysitter (Netflix)

Horror-Komödien sind ein schwieriges Genre: Sie dürfen nicht zu albern sein und müssen zugleich eine gewisse Prise “Grusel” mit sich bringen. Zudem dürfen sie sich nicht zu ernst nehmen. Eine knifflige Gratwanderung, welche auch beweist, warum das Genre nur so wenige (gute!) Filme hervorgebracht hat.

Dass jetzt ausgerechnet eine Netflix-Eigenproduktion diese Aufgabe stemmen würde, hätten wir uns nicht träumen lassen: Doch kurz vor Halloween 2017 erschien mit “The Babysitter” tatsächlich eine rundum gelungene Horror-Komödie mit viel Witz, schrägen Charakteren und (wichtig!) ganz viel Blut und Splatter-Elementen.

Die Handlung ist schnell erklärt, ohne spoilern zu müssen: Der junge Nerd “Cole” ist in seine Babysitterin “Bee” verknallt, die neben langen blonden Haaren auch zwei schlagkräftige Argumente für pubertierende Jungs mit sich bringt. Zu seinem Pech verbirgt “Bee” aber ein dunkles Geheimnis, welches Cole nicht nur um eine ruhige Nacht bringt, sondern auch sein Leben bedroht.

Hinter dem Film steckt Joseph McGinty Nichol, alias “McG”, der seinen Durchbruch mit dem Kinofilm zu “3 Engel für Charlie” (2000) feierte und mittlerweile allen voran für Serie wie “Chuck” und “Supernatural” bekannt ist.

Kurz: “Kevin allein zu Haus” trifft auf Horror und jede Menge kuriose Situationen, welche nicht selten in einem Blutbad enden. Obendrauf kommt noch ein famoser Soundtrack inklusive fantastischer Tracks wie “Boys Wanne Be Her” (Peaches), “I Want Candy” (Bow Wow Wow) und “We Are The Champions” (Queen).

Geralds Game - image/jpeg Das Spiel (Netflix)

2017 ist definitiv das Jahr von Stephen King: Mit der Neuverfilmung von “Es” (hui!) und der Roman-Adaption von “Der dunkle Turm” (pfui!) erschienen gleich zwei seiner größten Werke im Kino, während auf Netflix zwei weitere Filme mit Stephen-King-Unterschrift erschienen: “1922” und “Das Spiel” (im Original: “Gerald’s Game”).

In letzterem fährt Anwalt Gerald Burlingame mit seiner Ehefrau Jessie auf einen romantischen Kurztrip in ein abgelegenes Landhaus an einem See in Maine. In der Ehe kriselt es etwas, weswegen der Trip dem Verhältnis der beiden wieder etwas Feuer unterm Hintern machen soll.

Leider hat das erotische Fesselspiel, welches sich Gerald für die erste Nacht vor Ort ausgedacht hat, ein schlimmes Nachspiel: Nachdem er seine Frau mit Handschellen ans Bett gefesselt hat, erleidet er einen Herzschlag. Jetzt muss Jessie um ihr Leben kämpfen, denn außer den Geistern ihrer Vergangenheit kann ihr in dieser Situation niemand weiterhelfen.

“Das Spiel” ist ein finsteres Kammerstück mit vielen Rückblenden und kuriosen Selbstgesprächen, welches dank der doch recht einzigartigen Prämisse spannend ist und bis zum Ende bleibt. Der Horror-Faktor ist dabei recht gering - nur für eine einzige Szene sollte man einen starken Magen mit sich bringen.

Regie führte Mike Flanagan, der bereits einige Horrorfilme gedreht hat: Ouija, Before I Wake und Oculus gehen allesamt auf seine Kappe. “Das Spiel” ist sicher kein moderner Film-Klassiker, wohl aber die perfekte Unterhaltung für einen verregneten Herbstabend daheim auf der Couch.

Ein Mann namens Ove - image/jpeg Ein Mann namens Ove (Amazon)

Der hohe Norden hat es einfach drauf, wenn es um drollige Eigenproduktionen geht: “Ein Mann namens Ove” kommt aus Schweden und hat dort ordentlich abgesahnt, hierzulande kennt die hervorragende Tragikomödie leider kaum jemand.

Der Film dreht sich rund um (Überraschung!) den grantigen und andauernd mies gelaunten Rentner Ove, grandios dargestellt von Rolf Lassgård. In seiner Nachbarschaft ist er denkbar unbeliebt, schließlich meldet er jeden noch so kleinen Verstoß gegen die städtische Ordnung - seien es Falschparker oder spielende Kinder.

Ove will sich nach dem Tod seiner geliebten Frau selbst das Leben nehmen - doch seine zahlreichen Suizidversuche versagen immer wieder. Als ihn neue Nachbarn langsam aber sicher aus seiner Reserve holen, entdeckt er wieder die positiven Seiten am Leben.

“Ein Mann namens Ove” bietet euch so ziemlich alles, was ihr an einem verregneten Abend daheim braucht: Viel Witz, viel Herz und natürlich auch viel Tragik - haltet schon mal die Taschentücher bereit! Unglaublich guter Film!

5 Zimmer Küche Sarg - image/jpeg 5 Zimmer Küche Sarg (Amazon)

Und gleich der zweite Film in dieser Liste von Regisseur Taika Waititi (“Thor: Tag der Entscheidung”, “Wo die wilden Menschen jagen”): In “5 Zimmer Küche Sarg” begleitet ihr eine WG von Vampiren durch ihren Alltag!

Was sich anfangs komplett bescheuert anhört und über die ersten Minuten auch einen gewissen “Ja, ich gucke das jetzt weiter!”-Willen voraussetzt, entpuppt sich zum Ende hin als unglaublich kreativer, komplett durchdachter Genie-Streich. Stellt euch vor “Modern Family” würde auf “Familie Munster” treffen!

the nice guys - image/jpeg The Nice Guys (Amazon)

Ein abgehalfterter Polizist (Ryan Gosling) und ein Auftrags-Schläger (Russell Crowe) werden im Los Angeles der 70er Jahre in einen Kriminalfall rund um eine verstorbene Pornodarstellerin und eine verschwundene Nichte verwickelt, der sich bis in die höchsten Kreise zieht.

Aus dieser Prämisse entwickelt Regisseur Shane Black, legendärer Drehbuchautor solcher Klassiker wie “Lethal Weapon”, “Last Boy Scout” und “Last Action Hero”, einen der coolsten Buddy-Action-Movies der letzten Jahre - und packt sogar noch eine ordentliche Portion Film Noir obendrauf.

Einigen Längen zum Trotz bleibt der Film dabei stets spannend, teils verblüffend lustig und insgesamt einfach fantastisch präsentiert. Tipp: Gönnt euch den Soundtrack auf Spotify!

Weitere Film- und Serien-Tipps findet ihr hier:

Ganz egal ob Frauenfilme, Männerfilme, die besten Netflix-Serien oder Horror vom Feinsten - we got you covered!

Bestes Binge-Watch-Material für mieses Wetter Die besten Serien auf Netflix 49 Fotos

Gilmore Girls, Gossip Girl, Californication und Co. Netflix-Serien-Tipps für den perfekten Mädelsabend 27 Fotos

Grusel, Splatter, Kreisch!: Diese Horrorfilme lassen euch hinter die Couch springen! Grusel, Splatter, Kreisch! Diese Horrorfilme lassen euch hinter die Couch springen! Zum Artikel »

Machos, Macker und harte Hunde: Die besten Männerfilme Machos, Macker und harte Hunde Die besten Männerfilme Zum Artikel » Santa Clause, Eine Weihnachtsgeschichte und Co.: Die besten Weihnachtsfilme aller Zeiten Santa Clause, Eine Weihnachtsgeschichte und Co. Die besten Weihnachtsfilme aller Zeiten Zum Artikel » Star Wars 8, Black Panther, Stranger Things 2 und mehr!: Die besten neuen Trailer auf einen Blick Star Wars 8, Black Panther, Stranger Things 2 und mehr! Die besten neuen Trailer auf einen Blick Zum Artikel »