Vier Pimmelchen für das Kolibri

Mit "Adam und Eva" hat RTL sich selbst untertroffen

Vier Pimmelchen für das Kolibri: Mit "Adam und Eva" hat RTL sich selbst untertroffen Vier Pimmelchen für das Kolibri: Mit "Adam und Eva" hat RTL sich selbst untertroffen Foto: Pablo Garcia Saldaña

Dass RTL quasi der Erfinder des Trash-TV ist und für den Liebhaber der seichten Unterhaltung pausenlos neue spannende Formate entwickelt, ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr. Besonders beliebt ist dabei alles, was mit Liebe und Dating zu tun hat, wie wir seit "Bachelor", "Bauer sucht Frau" und "Schwiegertochter gesucht" wissen. Bei "Adam und Eva – Gestrandet im Paradies" kommt zusätzlich noch ein weiteres Schmankerl hinzu: Alle Beteiligten sind permanent nackt. Brilliant!

Bachelor, GNTM, Dschungelcamp und Co.: Trash-TV-Rudelgucken ist der Hit! Bachelor, GNTM, Dschungelcamp und Co. Trash-TV-Rudelgucken ist der Hit! Zum Artikel »

Die Sendung beginnt mit dem Eintreffen von drei neuen "Adams" auf der "Insel der Versuchung". Die wird damit dann von vier männlichen und zwei weiblichen Nacktschnecken bewohnt. Eine der "Evas" ist Bahati, besser bekannt als das Ex-Kolibri von Mörtel Lugner, dem halb-versteinerten Wiener Immobilien-Mogul mit einer Vorliebe für geldgeile Playmates und lächerliche Kosenamen. Von den neuen nackten Männern auf der Insel ist das Kolibri ganz begeistert. Besonders Klaus hat es ihr angetan, der ist nämlich Stripper und macht Poledance, genauso wie sie selbst. Was für ein lustiger Zufall! Das muss ein Zeichen sein.

Heiße Dreamdates und ein zickiges Playmate: Beim Bachelor wird geknutscht, geturtelt und gesoffen Heiße Dreamdates und ein zickiges Playmate Beim Bachelor wird geknutscht, geturtelt und gesoffen Zum Artikel » Bis auf essen, schlafen und ab und zu mal das Grasdach der Schlafhütte zu reparieren, gibt es für die sechs Adams und Evas auf der Insel absolut nichts zu tun und alle können ungeniert ihre Seele baumeln lassen. Und ihren Schniedel auch. Selbst die sexuellen Spannungen zwischen allen Beteiligten halten sich so sehr in Grenzen, dass der Kommentator im Hintergrund verzweifelt versuchen muss, durch schmutzige Fickificki-Anspielungen ein bisschen Brisanz in die Situation zu bringen. Leider mehr oder weniger vergeblich.

Das Highlight der Folge ist dann schließlich die Fashion-Challenge, bei der die beiden Evas sich aus einer Kiste mit Stoffresten, verrottetem Strandgut und Fingermalfarben ein heißes Outfit zusammenstellen sollen. Das wird dann später von den Adams begutachtet und bewertet. Die Siegerin dieser feministischen Glanzleistung, das Kolibri, darf dann zwei Bewohner von der Insel schmeißen und sich mit den übrigen alleine vergnügen.

Anna und Marvin sind ein Paar: "Die Bachelorette": Düsseldorfer bekommt letzte Rose im Finale Anna und Marvin sind ein Paar "Die Bachelorette": Düsseldorfer bekommt letzte Rose im Finale Zum Artikel »

Spätestens an dieser Stelle wird klar: Adam und Eva ist wahrscheinlich das dümmste Format, das RTL sich jemals ausgedacht hat. Ganz am Anfang sorgen die ganzen nackten Körperteile vielleicht zumindest noch für ein kleines "Ui, guck mal da!", nach einiger Zeit hat man sich als Zuschauer aber so daran gewöhnt, dass die Pimmelchen nicht mal mehr ein zaghaftes Kichern auslösen. RTL verlässt sich aber so sehr auf den Schockeffekt von entblößten Genitalien, dass man es scheinbar nicht für nötig gehalten hat, das Format in irgendeine Richtung weiter zu denken.

Das Resultat ist eine nicht enden wollende Mischung aus Big Brother (nur noch langweiliger) und FKK-Camping (nur noch gestellter) mit einem Hauch Klassenfahrt-Flaschendrehen. Man kann RTL nur gratulieren zu diesem grandiosen Stück Fernseh-Geschichte. Das noch zu unterbieten wird natürlich schwierig, aber wir sind überzeugt: Ihr schafft das! :-)

"Der Bachelor 2014": Angelina und Katja kämpfen im Finale um ihren Bachelor "Der Bachelor 2014" Angelina und Katja kämpfen im Finale um ihren Bachelor Zum Artikel »