Lahmer Staffelstart bei Germany’s Next Topmodel

Das waren die Höhepunkte aus drei Stunden Langeweile

Lahmer Staffelstart bei Germany’s Next Topmodel: Das waren die Höhepunkte aus drei Stunden Langeweile Lahmer Staffelstart bei Germany’s Next Topmodel: Das waren die Höhepunkte aus drei Stunden Langeweile Foto: Pablo Garcia Saldaña

Määäädchen! Heidi ist wieder daaaaa! Zeitgleich mit dem Karneval begann am Donnerstag auch die 11. Staffel von Germany’s Next Topmodel by Heidi Klum. Gemeinsam mit GNTM-Urgestein Thomas Hayo und Neuzugang Michael Michalsky geht Heidi nun zum elften Mal auf die Suche nach neuen Nachwuchs-Hungerhaken für den Otto-Katalog. Und, man glaubt es kaum! Das Ganze wird nach zehn Jahren einfach nicht spannender. Für alle, die sich nicht rechtzeitig vom Bützen und Schunkeln loseisen konnten, oder während der Sendung eingenickt sind, haben wir die wichtigsten Ereignisse nochmal schnell zusammengefasst.

Michael Michalsky ist der neue Joop

Dass der Berliner Designer Michael Michalsky Wolle Joop in der GNTM-Jury ablöst, war ja schon seit Längerem bekannt. Dass er unseren liebgewonnenen Botox-Boy jedoch SO würdig vertritt, konnte vorher wirklich niemand ahnen: Starre Mimik, faltenfreie Stirn und maßlose Selbstüberschätzung (Wisst ihr, wer Lady Gaga so groß gemacht hat? Richtig, der Michalsky wars!) – fast können wir die beiden gar nicht mehr unterscheiden.

Hosen bringen Glück

Eine der wenigen Kandidatinnen, die aus dem mageren Einheitsbrei in Erinnerung geblieben sind, ist Frederike, genannt Fred. Zum „Express Yourself“-Walk (an dieser Stelle ein ironisches Slow-Clap für den Schöpfer dieses wohlklingenden Programmpunktes), bei dem die besten 50 Mädels sich in einem Outfit ihrer Wahl präsentieren durften, erschien Fred in ihrer Regenbogen-farbenen Glückshose und einem selbst genähten Top. Eine Rückblende zum Casting und ein Blick in ihren Kleiderschrank verraten: Auch sonst hat Fred absolut keinen Geschmack. Allerdings macht ihre verwirrend aufgedrehte Art sie auch irgendwie anders – und anders kann dieses Format wirklich dringend gebrauchen.

Sogar der Joop wird langsam zu alt für den Scheiß: Die 11. Staffel Germany’s Next Topmodel startet im Frühjahr mit neuer Jury-Besetzung Sogar der Joop wird langsam zu alt für den Scheiß Die 11. Staffel Germany’s Next Topmodel startet im Frühjahr mit neuer Jury-Besetzung Zum Artikel »

Boris Entrup trägt jetzt Schnurrbart

Außer drei Wochen im Jahr bei den GNTM-Dreharbeiten abzuhängen und ab und zu unauffällig ein paar Maybelline-Produkte in die Kamera zu halten, hat Make-Up-Zombie Boris Entrup eigentlich nicht so viel zu tun. Die Zeit zwischen den Staffeln hat er dieses Mal genutzt, um sich selbst einen neuen freshen Look zu verpassen. Der leicht fleckige Schnurrbart, den er nun trägt, verleiht seinem Gesicht eine natürliche Markanz und passt sich seiner Gesichtsform optimal an. Einfach der perfekte Style für einen feschen Typen wie Boris!

Jimi Blue braucht auch mal wieder Geld

Als erste richtige Laufsteg-Challenge durften die Top 30 (Speedy-Heidi hat die Kandidatinnen dieses Jahr nämlich schon in der ersten Sendung auf 23 reduziert... Gemeint sind Personen, nicht Taillenumfang) einem hochgradig prominenten Publikum die neue Kollektion von Michael Michalsky präsentieren. Und da, eingeklemmt zwischen einer Armee von Berliner Pseudo-Bloggern und ihren Hüten, saß auch Jimi Blue Ochsenknecht, gespannt glotzend und ab und zu fachmännisch nickend. Gerade erst angefangen und schon vor Jimi Blue laufen dürfen – was für eine Ehre für die "Models"!

Germany's Next Topmodel ab 4. Februar 2016: Neue Regeln für Heidis Mädchen Germany's Next Topmodel ab 4. Februar 2016 Neue Regeln für Heidis Mädchen Zum Artikel »

Cindys Opa weiß, wie der Hase läuft

„Mein Opa sagt immer, ich soll was mit meinem Aussehen anfangen oder mir einen Millionär suchen“, verkündet Kandidatin Cindy stolz.  Und wenn man die Cindy dann so reden hört, wird einem schnell klar, was der Opa damit meint.

Stockbett statt Villa

Die Auftaktsendung war zwar lahm, aber mit der Wochenvorschau hat ProSieben uns dann doch noch nochmal gekriegt: Nächste Woche geht es für die Top23 das erste Mal auf große Reise, wo sie in ranzigen Stockbett-Hostels untergebracht sind, statt wie üblich in einer Luxusvilla. Diese ulkige Neuerung hat einfach so viel Potential (wir erinnern uns an Evil Darya aus der letzten Staffel, der schon eine geteilte Dusche die Tränen ins Gesicht getrieben hat), dass wir nächste Woche wohl doch wieder einschalten werden.

Well played, ProSeven, well played!