Jessica Paszka ist die Bachelorette 2017

Alle Infos und der große Kandidatencheck

Jessica Paszka ist die Bachelorette 2017: Alle Infos und der große Kandidatencheck Jessica Paszka ist die Bachelorette 2017: Alle Infos und der große Kandidatencheck Foto: Pablo Garcia Saldaña

Es gibt Neuigkeiten aus dem Trash-TV-Sumpf! Gerade erst sind DSDS und GNTM geendet und ihre Gewinner in der knebelvertraglich geregelten Versenkung verschwunden, da haut RTL schon den nächsten Klopper raus: Die Bachelorette ist wieder da! Wir verraten euch, wer sie ist und werfen schon mal einen Blick auf die 20 cuten Boys, die in den kommenden Wochen Würde, T-Shirts und die Aussicht auf eine ernstzunehmende berufliche Laufbahn in die Hände eines RTL-Produktionsteams legen werden.

Die Bachelorette

Endlich ist es offiziell – Jessica Paszka ist die Bachelorette 2017 und wird uns ab dem 14. Juni wöchentlich an ihrer Paarungsselektion teilhaben lassen. Hmm...Jessica Paszka...kommt euch irgendwie bekannt vor? Das kann gut sein, die gute alte Jessy ist für aufmerksame Trash-Zuschauer nämlich keine Unbekannte. Ihren großen Durchbruch schaffte sie im Jahr 2014, als sie selbst als Kandidatin um das Herz des Bachelors buhlte und einen passablen 5. Platz erreichte.

Die Rose, den Mann und eine neue Nase: Clea-Lacy räumt im Bachelor-Finale richtig ab Die Rose, den Mann und eine neue Nase Clea-Lacy räumt im Bachelor-Finale richtig ab Zum Artikel »

Es folgte eine eigene Single, produziert von DSDS-Knacki Menowin Fröhlich, Auftritte bei Promidinner und taff, wo sie sich vor laufender Kamera Eigenfett in den Po spritzen ließ, und ein Einzug ins Big-Brother-Haus 2016, wo sie und ihre Brüste in den Armen von Puffpapa Marcus von Anhalt um Sendezeit kämpften. Wie schon beim Dschungelcamp setzt RTL damit also wieder auf menschliche Nachhaltigkeit und recycelt munter das, was bei anderen Trash-Formaten so übrig geblieben ist, um nicht noch weitere Menschen mit ins Verderben zu reißen. Dafür einen grünen Daumen hoch!

Die Kandidaten

Bei den Kandidaten gibt es dafür leider noch keine bekannten Gesichter. Dafür aber jede Menge coole Tattoos, fetzige Strähnchenfrisuren, lässig hochgerollte Hemdsärmel und beeindruckende Berufsbezeichnungen, wie „Entertainer“ und „Businessman“. Anhand derer kann man die 20 Romeos schon mal grob in drei praktische Kategorien einteilen:

Die liebenswerten Langweiler

Die liebenswerten Langweiler sind die eher rustikalen und bodenständigen Normalos, die man selbst noch am ehesten für die Partnerwahl in Erwägung ziehen würde. Für RTL ist das natürlich absolut uninteressant, weshalb die Langweiler gerne in Karohemden gesteckt und als schüchterne Trottelchen inszeniert werden, damit sie möglichst schnell rausfliegen und das Feld den tättowierten Quotenmaschinen überlassen. Vertreten wird diese Kategorie in diesem Jahr zum Beispiel durch Schornsteinfeger Alex, Werkzeugmechaniker Arnold, Feuerwehrmann Jens, Augenoptiker René und Mediziner Manuel.

Die ominösen Business-People

Die ominösen Business-People haben mit Ende 20 angeblich schon eigene Agenturen, Firmen und Karibikinseln, klingen beim Reden aber trotzdem noch wie Dennis aus Hürth. Weil ihr Pseudojob aber einen gewissen Anschein von Geld und entsprechendem Botox-Budget suggerieren, könnte diese Gruppe für Jessica durchaus interessant sein. Besonders große Chancen sehen wir für Projektleiter Andre, Unternehmensberater Marco und „Businessman“ Niklas, was auch immer das bedeuten mag.

Die munteren Mediendrängler

Die Mediendrängler erhoffen sich aus ihrer Bachelorette-Teilnahme, auch endlich in die Trash-TV-Recycling-Rotation aufgenommen zu werden und ihren Lebensunterhalt künftig mit Auftritten bei der großen ProSieben-Völkerballmeisterschaft oder als Stargast in Dorfdiscos und Kaufhauseröffnungen verdienen zu können. Praktischerweise haben sie gar nicht erst einen richtigen Beruf gelernt, sondern sind Model (wie Michi), Schlagzeuger (wie David) oder einfach direkt „Entertainer“ (wie Basti). Wenn das nix ist!

Alle Kandidaten zum Durchklicken findet ihr übrigens nochmal in unserer Fotostrecke. Wir sind schon echt gespannt und freuen uns auf ein paar schöne Wochen aus dumpfbackigen Diskussionen, subtiler Produktplatzierung und jeder Menge Jetski-Fun. Los geht am 14. Juni um 20:15 auf RTL.