Game of Thrones

Vorsicht, Spoiler! Das ist in Episode 2 der 8. Staffel passiert

Game of Thrones: Vorsicht, Spoiler! Das ist in Episode 2 der 8. Staffel passiert Game of Thrones: Vorsicht, Spoiler! Das ist in Episode 2 der 8. Staffel passiert Foto: Screenshot HBO
Von |

Die ersten zwei Folgen der achten Staffel von "Game of Thrones" sind vorbei. Hier erfahrt ihr alles rund um die zweite Episode, den Eisernen Thron und die Weißen Wanderer. Wie war die Folge? Was habt ihr verpasst und wie geht es in Westeros weiter? Wir beantworten alle wichtigen Fragen zu Game of Thrones.

ACHTUNG: DIESER TEXT ENTHÄLT SPOILER! Wenn ihr keine Informationen zur 2. Episode der 8. Staffel von Game of Thrones erfahren wollt, lest auf keinen Fall weiter!

Was haben wir erwartet?

Nach den Ereignissen in Episode 1 (Hier geht es zur ausführlichen Besprechung von Episode 1) hatten wir uns getraut, einige Vorhersagen für die zweite Episode zu treffen (Hier geht es zur ausführlichen Prognose von Episode 2). Wir hatten erwartet, dass Jon Schnee Daenerys Targaryen die Wahrheit über seine Herkunft beichten würde. Wir waren der Meinung, dass zudem die Spannungen zwischen Sansa Stark und Daenerys nicht abnehmen würden. Wir erwarteten, dass der in Winterfell angekommende Jaime Lennister sich zudem einem Tribunal stellen muss, da er einst als Kommandant der Königsgarde den "Verrückten König" (Daenerys' Vater Aerys) tötete, aber einen Freispruch erhält. Zu guter Letzt glaubten wir, dass die Episode damit endet, dass die Weißen Wanderer nachts vor den Toren Winterfells stehen.

Fünf Thesen zur 8. Staffel: Game of Thrones – wie geht es in der Nacht in Folge 2 weiter? Fünf Thesen zur 8. Staffel Game of Thrones – wie geht es in der Nacht in Folge 2 weiter? Zum Artikel »

Was ist in der 2. Folge passiert?

So richtig daneben lagen wir nicht. Die Folge beginnt mit Jaimes Tribunal. Daenerys und Sansa trauen ihm nicht, aber Brienne bürgt für Jaime und dieser darf bleiben und mit den anderen in die Schlacht ziehen. Jaime sagt den anderen, dass cersei sie betrgen hat und nicht vorhat, gegen die Weißen Wanderer zu kämpfen. Der Königsmörder entschuldigt sich später bei Bran Stark, dafür, dass er ihn einst vom Turm schubste, doch dieser erklärt ihm, dass beide ohne diese Aktion nicht zu dem geworden wäre, was sie jetzt sind. Was genau ist Bran denn jetzt? "Ich bin jetzt etwas anderes", sagt er nur.

Jaime sagt später seinem Bruder Tyrion, dass ihre Schwester Cersei, die Königin, tatsächlich von ihm schwanger sei und löst damit ein wichtiges Rätsel auf. Daenerys spricht sich endlich mit Sansa aus. Das wurde auch Zeit. "Wir besiegen die Toten, wir vernichten Cersei und dann?“, fragt Sansa Daenerys. "Ich besteige den Eisernen Thron", antwortet Daenerys, die ihr vorher versichert hat, in Jon aufrichtig verliebt zu sein. Dann stellt Sansa die für sie wichtigste Frage: Und was ist mit dem Norden? Er ist uns entrissen worden und wir haben ihn zurückerobert. Wir haben geschworen, uns nie wieder jemandem zu beugen. Was ist mit dem Norden?" Sie erhält keine Antwort darauf, aber die anfängliche Vertrautheit zwischen den beiden Frauen endet jäh: Daenerys zieht ihre Hand, die sie vorher auf Sansas Hand gelegt hatte, wieder weg. Dieser Konflikt wird noch ein Nachspiel haben, das scheint sicher.

Tormund, Beric und Edd Tollett erreichen Winterfell und berichten von den Ereignissen an der Mauer und auf der Burg "Letzter Herd". Jon Schnee erklärt seinen Mitstreitern die Taktik für die Schlacht gegen die Weißen Wanderer: Der Nachtkönig ist das Ziel. Bran ist auch der Meinung, dass sie nur so eine Chance haben und bietet sich als Lockvogel an: "Er hat es auf mich abgesehen. Er will die Welt auslöschen und ich bin ihr Gedächtnis. Er will die unendliche Nacht." Er zeigt den anderen das Zeichen des Nachtkönigs auf seinem Arm und sagt: "Er weiß immer, wo ich bin." Tyrion will im Anschluss mehr über Bran erfahren und bittet ihn um ein Gespräch.

Arya unterhält sich mit Beric und dem Bluthund und lässt beide mit den Worten: "Ich will meinen letzten Abend doch nicht mit zwei alten Säcken verbringen." In der Tat, denn sie geht stattdessen zu Gendry. Dieser sagt ihr, dass er der Bastard von Robert Baratheon sei. Arya scheint davon relativ unbeeindruckt, sie hat anderes im Sinn. Sie fragt ihn geradeaus, mit wie vielen Frauen er geschlafen habe, Gendry druckst herum, dann sagt Arya ihm, dass sie wissen wolle, wie sich das anfühle, schließlich werde sie bald sterben und küsst ihn. Als wäre das nicht schon der Hammer, haben die beiden danach Sex.

Tyrion, Davos, Jaime, Brienne und Tormund sitzen gemeinsam am Kamin, trinken Wein und sprechen über vergangenen Schlachten. Aus dieser Stimmung heraus schlägt Jaime Brienne zum Ritter. Sie ist sichtlich ergriffen. Sam überreicht derweil Jorah das Schwert seines Vaters für die Schlacht gegen die Weißen Wanderer.

Und dann kommt es endlich zum Gespräch zwischen Jon und Daenerys. Jon erklärt ihr, was er über seine Herkunft erfahren hat. Ihre Reaktion? Sie ist geschockt, will wissen, woher er das alles weiß. Sie glaubt ihm nicht, oder will ihm nicht glauben: "Wenn das wahr wäre, hieße das, du wärst der letzte männliche Erbe von Haus Targaryen und hättest den Anspruch auf den Eisernen Thron." Während sie diesen Satz ausspricht und Jon besorgt anschaut, ertönen die Hörner: Die Weißen Wanderer stehen vor Winterfell.

Was hat uns überrascht?

Das liegt auf der Hand. Arya hatte Sex! Mit Gendry! Oh, mein Gott!!! Das war wirklich überraschend, hatte sich Arya doch in den vergangenen Staffeln nur noch selten von ihrer menschlichen Seite gezeigt. Seit ihrer Zeit bei den Männern ohne Gesicht hatte der Zuschauer das Gefühl, dass Arya zur Killerin ohne Gefühle mutiert sei, doch schon in der ersten Episode der finalen Staffel hatte ihr Wiedersehen mit Jon angedeutet, dass da doch noch Arya in Arya steckt.

Und jetzt hat Arya Sex. Verrückt. Doch in einer anderen Szene, bevor die beiden miteinander schlafen, zeigt sich Arya doch noch als Kriegerin. Sie will von Gendry wissen, ob er gegen die Weißen Wanderer gekämpft hab, wie sie sind und wie man sie töten kann. Gendry antwortet: "Sie sind wie der Tod."

Für Arya quasi ein Heimspiel. "Ich kenne den Tod. Er hat viele Gesichter. Ich bin schon sehr auf dieses gespannt." Dabei wirft sie lässig drei Dolche aus Drachenglas zielgenau gegen einen Pfahl. Gänsehaut! Die Weißen Wanderer können sich warm anziehen, Arya is coming!

An welche Szene wird man sich erinnern und warum?

Jaime trifft nach seinem Tribunal Bran. Der "Königsmörder" entschuldigt sich bei Bran dafür, diesen einst vom Turm gestoßen und zum Krüppel gemacht zu haben, weil Bran ihn und Cersei beim verbotenen Liebesspiel in der ersten Folge der ersten Staffel erwischt hatte.

Bran erklärt Jaime, dass er ohne diese Aktion nicht zu dem geworden wäre, was er jetzt ist. Jaime fragt ihn, warum er beim Tribunal nicht gegen ihn ausgesagt habe. Er führt das nicht weiter aus, sagt lediglich: "Ich bin jetzt etwas anderes.“ Bran betont zudem, dass er ihn in der Schlacht gegen den Nachtkönig und die Weißen Wanderer brauchen wird. Klar, immer gut einen der besten Kämpfer Westeros in seinem Team zu haben. Und es ist sicherlich auch kein ganz schlechtes Vorzeichen mit dem "Königsmörder" gegen den Nachtkönig in den Krieg zu ziehen, aber das ist natürlich nur Spekulation unsererseits.

Denn es kann auch ganz anders kommen. Jaime fragt Bran am Ende der Szene, was nach der Schlacht gegen die Weißen Wanderer passieren wird. Brans kühle Antwort lässt Fans das Blut in den Adern gefrieren, denn es ist eine böse Vorahnung. "Wer sagt, dass es ein 'Danach' gibt?" Beide tauschen noch Blicke aus, dann endet die Szene. Stirbt Jaime? Sterben alle Menschen? Brans dunkle Ankündigung macht uns Angst.

Welche wichtige Figur ist gestorben?

Das ist die beste Nachricht der Folge. Niemand! Einfach keiner. Allerdings herrscht eine düstere Stimmung in Winterfell. Die Lage ist angespannt und die Menschen scheinen kaum Hoffnung zu haben, den Kampf gegen den Nachtkönig und dessen Armee der Untoten zu gewinnen. Immer wieder sagen verschiedenen Personen, dass das die letzte Nacht sei.

Wir bereiten uns auf eine blutige Schlacht gegen die Weißen Wanderer vor. Und darauf, in der kommenden Woche Abschied zu nehmen. Und das gleich von vielen Hauptcharakteren. Der Tod steht vor den Toren Winterfells.

Was war das beste Zitat der Folge?

 "Wir können jeden Mann gebrauchen." Daenerys fragt Jon beim Tribunal von Jaime, was der davon hält, Seite an Seite mit dem "Königsmörder" gegen die Weißen Wanderer zu kämpfen und dieser reagiert sehr pragmatisch und auch ein wenig passiv.

Jon wirkt in der Szene generell abwesend, lässt Sansa und Daenerys die Hauptrolle. Warum? Wahrscheinlich, weil er gerade andere Sorgen hat als die Lennisters, die Vergangenheit und die Frage, wer, welchen Verwandten früher mal getötet hat. Jon weiß, dass es hier um das große Ganze geht. Der Fortbestand der Menschheit steht auf dem Spiel.

Und Jon hat hier noch andere Probleme. Er weiß, dass er seiner großen Liebe Daenerys noch sagen muss, dass sie seine Tante ist und er den Anspruch auf den Eisernen Thron besitzt – was er am Ende der Folge ja dann auch noch tut.

Wer ist der Star der Episode?

Brienne. Sie ist es, die in der ersten Szene dafür sorgt, dass Jaime von Daenerys nicht zum Tode verurteilt wird. Sie verbürgt sich für Jaime und bringt Sansa und Daenerys auf ihre Seite. Später wird sie von Jaime am Kamin zum Ritter geschlagen und reagiert darauf herrlich ergriffen.

Man sieht, wie viel ihr dieser Akt bedeutet. Da geht sogar das eine oder andere Tränchen auf die Reise. Und das, obwohl sie doch eigentlich so tough ist. Ihr weicher Kern war jedoch schon immer sichtbar und ihre Loyalität sucht in Westeros ohnehin ihresgleichen. Tormund ist nach wie vor ganz versessen nach Brienne, doch im Gegensatz zu Arya gibt die pflichtbewusste Brienne dem charmanten Werben des bärtigen Wildlings nicht nach.

Ob die beiden noch ihre Chance bekommen? Das wird der Ausgang der Schlacht zeigen.

Wen haben wir vermisst?

Akut vermisst haben wir niemanden. Denn: Wer vermisst schon Cersei? Ansonsten waren fast alle wichtigen Personen in Winterfell. Und nicht nur das: Auch ein alter Bekannter taucht kurz wieder auf: Schon seit Staffeln vermissen wir Geist, Jon Schnees Schattenwolf. Seit Staffel 6 war er nicht mehr zu sehen. Jetzt ist er für einige Sekunden wieder im Bild. Das lässt auf größere Rollen in den folgenden Episoden hoffen.

Wer sitzt auf dem Eisernen Thron?

Hier herrscht Kontinuität, doch wie lange noch? Cersei Lennister sitzt immer auf dem Thron, doch von einer Herrscherin kann kaum eine Rede sein, beschäftigt sich doch der Rest der Menschen aus Westeros mit der bevorstehenden Schlacht gegen den Nachtkönig und die Weißen Wanderer vor. Cersei hält sich aus dem Krieg heraus, hat Euron Graufreud und die Goldene Kompanie um sich geschart und will offensichtlich ganz in Ruhe verfolgen, wer die Schlacht für sich entscheidet.

Wie geht es weiter?

In der dritten Folge werden wir Zeuge der größten und längsten Schlacht der Filmgeschichte. Die Menschen gegen die Weißen Wanderer. Der große Showdown. Das sind doch mal schöne Aussichten!

Staffel 8 von Game of Thrones: Spoiler-Gefahr! Was in der Folge "Winterfell" passiert Staffel 8 von Game of Thrones Spoiler-Gefahr! Was in der Folge "Winterfell" passiert Zum Artikel »

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Game of Thrones im TV und Stream: Wann und wo ihr die 6. Episode von Staffel 8 sehen könnt Game of Thrones im TV und Stream Wann und wo ihr die 6. Episode von Staffel 8 sehen könnt Zum Artikel »

Tourismuszentrale landet Netzhit: So geht das "Game of Thrones"-Intro auf Ostfriesisch Tourismuszentrale landet Netzhit So geht das "Game of Thrones"-Intro auf Ostfriesisch Zum Artikel »

Staffel 8 bei RTL II: Game of Thrones schon bald im Free-TV zu sehen Staffel 8 bei RTL II Game of Thrones schon bald im Free-TV zu sehen Zum Artikel »

Größte Schlacht der Film-Geschichte: Starttermin für finale "Game of Thrones"-Staffel steht fest Größte Schlacht der Film-Geschichte Starttermin für finale "Game of Thrones"-Staffel steht fest Zum Artikel »

Länge der Episoden: Finale "Game of Thrones"-Staffel kürzer als erwartet Länge der Episoden Finale "Game of Thrones"-Staffel kürzer als erwartet Zum Artikel »

Vor "Game of Thrones"-Finale: Nachtkönig in Trondheim festgenommen Vor "Game of Thrones"-Finale Nachtkönig in Trondheim festgenommen Zum Artikel »

Game of Thrones: Wer sitzt am Ende auf dem Eisernen Thron? Game of Thrones Wer sitzt am Ende auf dem Eisernen Thron? Zum Artikel »

"Game of Thrones"-Star: Aneurysma im Kopf! Emilia Clarke fürchtete bleibende Schäden "Game of Thrones"-Star Aneurysma im Kopf! Emilia Clarke fürchtete bleibende Schäden Zum Artikel »

Dreharbeiten zu "Game of Thrones": Schmerzhafter Hoden-Unfall! Kit Harington bangte um sein Ei Dreharbeiten zu "Game of Thrones" Schmerzhafter Hoden-Unfall! Kit Harington bangte um sein Ei Zum Artikel »

Traum-Hochzeit bei "Game of Thrones": Ladies, tapfer sein: Jon Snow ist vom Markt! Traum-Hochzeit bei "Game of Thrones" Ladies, tapfer sein: Jon Snow ist vom Markt! Zum Artikel »