Mode-Liebhaberin Elmira Rafizadeh im Interview

Über Fashion, Interieur und einen neuen Pop-Up-Store

Mode-Liebhaberin Elmira Rafizadeh im Interview: Über Fashion, Interieur und einen neuen Pop-Up-Store Mode-Liebhaberin Elmira Rafizadeh im Interview: Über Fashion, Interieur und einen neuen Pop-Up-Store Foto: Keep Loving Facebook

Das gleiche wie alle anderen tragen? Nein, Danke! Echte Lieblingsstücke und besondere Teile aus Skandinavien und Großbritannien findet ihr bei "keep loving" auf der Severinstraße 47 in Köln. Wir haben mit Shop-Inhaberin Elmira Rafizadeh über ihren neuen "Pop-Up-Store" und ihr erstes "keep loving"-Jahr gesprochen.

Eine gute Symbiose ist heutzutage das A und O. Cola und Orange, Bonnie und Clyde, Blogger und Designer. Nun kommt noch eine hinzu. Fashion und Interior: "keep loving" und "P.art1". Die beiden Kölner Stores verbindet die Liebe zu ausgewählten und qualitativ hochwertigen Marken genauso wie die Lust auf Neues.

Daher haben sich Elmira Rafizadeh von keep loving... und Jens Peterburs von P.art1 Einrichtung zusammen getan und ein Konzept für einen Pop-­Up-­Store geschaffen. Das Motto "The Wild Life" spiegelt sich visuell in den präsentierten Mode-­Kollektionen als auch im Raum Design und den ausgestellten Möbeln wider und somit entsteht eine Wildnis Atmosphäre.

Elmira Rafizadeh von "keep loving" im Interview

1. Im Februar 2016 hast du deinen Fashion Concept Store "Keep loving" in Köln eröffnet – wie ist die Zeit bisher vergangen?

Wir haben einen Raketenstart seit der Eröffnung erlebt. Ich hab damals bei der Eröffnung auf der Severinstraße immer geglaubt, dass wird eher ein lokales "Veedelsding" sind.  Aber schon nach kurzer Zeit kamen Kunden aus allen Kölner Stadtteilen, sogar aus dem NRW-Umland und mittlerweile kommen sogar Besucher aus Berlin oder Hamburg.

Unseren Laden lernen viele über die sozialen Netzwerke kennen. Seit der Eröffnung veranstalten wir regelmäßig Events, Blogger-Shootings und andere Aktionen, um immer "in Bewegung" zu bleiben. So ist "keep loving"… bereits nach einem Jahr über die Kölner Grenzen hinaus im Gespräch.Darauf sind wir richtig stolz.

2. Was schätzen die Kölner an deinem Geschäft?

Keep Loving - image/jpeg Die Kölner und auch die Nicht-Kölner genießen besonders die positive Atmosphäre bei uns. Unsere ausgewählten Fashion-Pieces und das Store-Konzept kommen durch die herzlichen Vibes meines "keep loving"-Teams anscheinend sehr gut zur Geltung. Wir möchten stets positive Gefühle und ein tolles Klima erzeugen und versuchen dabei immer authentisch und persönlich zu sein.

Die Shop-Gestaltung trägt auch dazu bei, dass die Kunden sich bei uns wohlfühlen. Wir alle lieben schöne Dinge und das räumliche Umfeld soll unser Image und unsere Liebe für Details repräsentieren. Von Beginn an haben wir unseren Freund Jens Peterburs von "P.art1 Einrichtung" als Interior-Experten an Bord. Er hat für die visuell ansprechende Raumgestaltung gesorgt. Und nicht zuletzt trifft natürlich auch die Auswahl der Ware den Zeitgeist unserer Kundinnen.

Wir führen tolle skandinavische Brands, die alle in einem erschwinglichen Preissegment liegen. Weiterhin führen wir derzeit als einziger Store in Köln das deutsche Brand "Edited the Label". Parallel eine coole Auswahl an dänischen Schuhen und Londoner Accessoires.

Support your locals!

Ein weiteres Herzstück sind lokale Produkte wie der Schmuck von "all about articus" oder die veganen Holzbrillen von "fran jord". Nach dem Prinzip "support your locals" kann man richtig schöne Dinge von unseren kreativen Kölner Machern bei uns entdecken.

Das Sahnehäubchen sind die Vintage-Teile. Wir haben einen kleinen Bereich mit ausgewählten Vintage-Stücken.

Keep Loving - image/jpeg

3. Und was sagst du generell zur "modernen Shop-Szene" in Köln?

Ich selber habe zwei Jahre (pendelnd) in East London gelebt und bin etwas verwöhnt und daher auch super anspruchsvoll, wenn es um moderne Shop-Konzepte geht. Die Zeit in London hat mich – ohne das mir das damals bewusst war –  nachhaltig geprägt. Alles, was in Deutschland seit einigen Jahren "erst im Kommen ist", wie Concept Stores, Street Food, die Mischung aus Interior, Fashion und/oder Gastro, ist in London schon lange Gang und Gäbe.

Aber grundsätzlich gibt es in Köln schon super tolle Boutiquen, doch es könnte noch viel mehr davon geben. Aufgrund der hohen Mieten – insbesondere in der Innenstadt – können viele Ideen aber leider gar nicht umgesetzt werden. Kooperationen helfen uns dann dabei, den eigenen Horizont zu erweitern und ich suche mir für die jeweiligen Projekte die richtigen Partner. Wie zum Beispiel jetzt im Rahmen unseres Pop-Up-Stores mit und bei "Part1 Einrichtung".

4. Seit dem 7. April hast du noch ein neues Projekt gestartet. Kannst du uns etwas s über deinen neuen "Pop-Up-Store" erzählen?

Die Mischung diverser Konzepte war von Beginn an Thema bei uns. Aber da wir in der Südstadt aufgrund der begrenzten Raumgrößen nicht alle Ideen umsetzen können, haben wir nach einer Möglichkeit für unseren Output gesucht. Am Silvesterabend ist dann die Idee für einen Pop-Up-Store in den Räumlichkeiten von "Part1 Einrichtung" entstanden. Die beiden Konzepte lassen sich super kombinieren.

Seit dem 7. April haben wir nun das Projekt "The Wild Life" in den Räumlichkeiten von P.art1 Einrichtung am Kölner Hohenstaufenring/Ecke Lindenstraße eröffnet. Im Rahmen dieser Kooperation haben wir viele großartige Supporter gewinnen können. Meine Brands wie Edited the Label, Soaked in Luxury oder Saint Tropez waren von Beginn an dabei.

Aus dem Interior Bereich hat sich eine Zusammenarbeit mit "Freistil" ergeben, die natürlich perfekt zu unserem gemeinsamen Image passen und von unserer Idee ebenfalls begeistert waren. Weitere Partner kamen ebenfalls dazu.

Keep Loving Pop Up Store - image/jpeg

5. Als Motto hast du mit deinen Partnern "The Wild Life" gewählt – was dürfen wir uns darunter vorstellen?

Das Thema "Wild" stand schon früh im Raum, weil es nicht nur den Zeitgeist, sondern auch unsere persönlichen Vorlieben widerspiegelt. Bei uns gibt's ein grünes Samtsofa, Palmen-Wedel-Tapete und viele weitere Stücke mit  Dschungel-Elementen. Auch im Mode-Bereich wird das Thema aufgegriffen: Animal Prints, Safari-Look und viele Oliv-Töne. Grün und Rosé sind ohnehin die Farben des Jahres und im paradiesischen Kontext immer wieder zu finden.

Die Pflanzenwelt haucht den Möbeln natürlich ein gewisses "Leben" und die Portion "Wohnlichkeit" ein. Ich hab selber zwar keinen grünen Daumen – bei mir privat überlebt nicht mal ein Kaktus – dennoch finde ich Blumen und Pflanzen rein visuell atemberaubend schön.

Und all das haben wir mit "The Wild Live" symbolisieren wollen. Dafür das wir diesen temporären Store in rund fünf Wochen auf die Beine gestellt haben, ist uns die Symbolik hoffentlich gelungen.

6. Wie laufen die ersten Wochen? Und wie sind die Reaktionen der Kunden?

Wir hatten ja ein rauschendes Pre-Opening für Presse, Bloggern und VIPs. Das hat für ordentliche Reichweite gesorgt und am Eröffnungswochende kamen uns bereits Leute aus Paderborn, Stuttgart oder Heidelberg besuchen, die vom Opening nur nur über die Social Media Kanäle erfahren hatten.

Keep Loving - image/jpeg Am 7. April wurde das Opening gefeiert.

Grundsätzlich merken wir, dass "keep loving…" als Store-Konzept auch an diesem neuen Standort positiv aufgenommen wird. Umgekehrt entdecken unsere "keep loving-Freunde" den P.art1 Einrichtungs-Store als coole Oase für Interior-Inspiration.

7. Auf was dürfen sich die Kunden freuen?

Neben den vielen tollen Fashion-Pieces und den Interior-Highlights können die Gäste täglich von 17-19 Uhr (samstags sogar ganztags) leckere Drinks an der After-Work-Bar genießen.

Besonderers Highlight: Die Verlosung eines limitierten Sessels. Mehr erfahrt ihr hier.

Keep Loving - image/jpeg Diesen Sessel könnt ihr gewinnen.

8. Hast du schon besondere Pläne für die Zukunft – welche Projekte stehen in diesem Jahr noch an?

Da wir keinen Stillstand kennen und das Motto "Immer in Bewegung" unserer Freunde von Revolverheld absolut teilen, wird es hoffentlich noch viele schöne Projekte von und mit uns geben.

Der Pop-Up-Store hat bis Anfang Juni geöffnet.

Auf Instagram gibt's immer alle neuen News von Elmira.