Tipps für den 26. August

Großes Programm am Büdchentag

Tipps für den 26. August: Großes Programm am Büdchentag Tipps für den 26. August: Großes Programm am Büdchentag Foto: Andreas Endermann
Von |

Zwischen Kaugummiregal und Eistruhen gibt es am Samstag am Düsseldorfer Büdchentag viele Kulturaktionen. Hier einige Tipps.

Jeder kennt sie, sie prägen die Stadtteile und schließen Versorgungslücken: Düsseldorfs Büdchen. Die "Initiative Düsseldorfer Büdchentag" möchte die kulturhistorische Bedeutung der auch als Kiosk bekannten Kleingeschäfte hervorheben. In 20 Büdchen fast im ganzen Stadtgebiet gibt es am Samstag von 14 bis 22 Uhr zahlreiche Kulturaktionen wie Lesungen, Konzerte und DJ-Musik. Es lohnt sich für Interessierte, den eigenen Stadtteil zu verlassen. So wächst das Bewusstsein, dass kaum ein Büdchen dem anderen gleicht und die Kleinhändler mit ihrer Arbeit das Leben im Stadtteil lebenswert machen.

Hier eine Auswahl aus dem großen Programm

Lieblingsbüdchen An der Frankenstraße 15 / Derendorf startet der Büdchentag mit einem "Open Mic". Bis 15.30 Uhr kann jeder Besucher zum Mikro greifen und den anderen Anwesenden mit seinen Ideen erfreuen. Gegen 16 Uhr geben Laura Tetzlaff und Markus Saxen ein Konzert mit Jazz- und Popinterpretationen. Mit Irish Folk Punk möchten es "The Skunky Boys" mal krachen lassen. Ruhiger könnte es am Ende des Tages werden, wenn um 21 Uhr das Ensemble "The Terza Madre" elektrische Avantgarde präsentiert.

Kiosk Deluxe Eine Ausstellung mit Animé-Zeichnungen von Aiko Hagino sehen Kunden und Besucher während des ganzen Tages im Büdchen an der Düsseldorfer Straße 18 / Oberkassel. Zwischendurch tritt das wortgewaltige Duo "Beyer und Schumacher" auf und präsentiert Lesungen mit dem Titel "Die tun euch nichts, die wollen nur lesen". Anfangszeiten sind um 12 Uhr, um 15 Uhr und um 19 Uhr.

Kunst, Musik und eine süße Tüte: Düsseldorf feiert seine Büdchen Kunst, Musik und eine süße Tüte Düsseldorf feiert seine Büdchen Zum Artikel »

Florabar Am Eingang zum Volksgarten an der Emmastraße 36 liegt das Büdchen, an dem sich Spaziergänger und Jogger gern mit Eis, Süßem und Getränken eindecken. Den Büdchentag nutzen die Inhaber, um auch ihr zehnjähriges Bestehen zu feiern. Hip-Hop, Soul und Funk kommen von den DJs "Klaus InseHaus" und Brian Storm, für Folkrap sorgen die Musiker Kai Yantiri und Manuelly Mcfly als Duo "Magerquark". Um 18 Uhr gibt es Live-Musik von der Gruppe "Boogaloo". Auf dem Programm stehen Songs des Soul, Funk, Acid-Jazz und Dance Classics.

Ö-Büdchen Am Nachmittag sind an der Linienstraße 109 vor allem Kinder willkommen. Mit verschiedenen Aktionen werden die Kleinen unterhalten. Auch Poetry wird zu hören sein. Ab 18.30 Uhr folgt Live-Musik, unter anderem von Timbà, KillX sowie von Moontalk und Fabian Haupt.

Plattenladen Im auch "Pop Up-Büdchen" genannten Geschäft an der Brunnenstraße 22 / Bilk dreht sich alles um Musik. Am Nachmittag legen die DJs "Vander", "Magic Nut" und Stefan Yürke auf. Ab 19.30 Uhr gibt es Live-Musik. Auf eine wohl recht kleine Bühne treten Johenson und Leroy Versions. Und was ist wohl eine Vinylpredigt? Die Besucher erfahren es ab 20 Uhr bei einem Auftritt von Haru Specks.

Trinkhalle am Dorotheenplatz Eine Schminkaktion soll Wangen und Stirne der Kinder ein wenig bunter machen. Belohnung für den Mut: eine Gratis-Eiskugel im Hörnchen. Auch Kaffee und Kuchen werden über die Theke gereicht. Am Abend sorgt DJ Internet für Mucke, dazu passen Würstchen und Wodka.

Quelle: RP